Verkauf durch Fachmedien Otto Schmidt

Fachmedien Otto Schmidt KG

ESGZ Zeitschrift & Digital (Bundle)

Fachzeitschrift für Nachhaltigkeit und Recht

Artikelnummer: A24040210422
Medium: Zeitschrift + Datenbank
ISSN: 27481379
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
Erscheinungsweise: 10 Ausgaben im Jahr

0,00 € 0,00 € (zzgl. MwSt.) ESGZ Zeitschrift & Digital (Bundle) - Gratis-Paket Gratis-Paket (2 Hefte + Datenbank) Ihre Sicherheitsgarantie: Wenn Sie das Angebot überzeugt, beziehen weniger..
132,00 € 123,36 € (zzgl. MwSt.) ESGZ Zeitschrift & Digital (Bundle) - Studentenabo Studentenabo (Zeitschrift + Datenbank) Studiennachweis erforderlich: Für das günstige Studentenabonnement mehr..
276,00 € 257,94 € (zzgl. MwSt.) ESGZ Zeitschrift & Digital (Bundle) - Jahresabo Jahresabo (Zeitschrift + Datenbank) Bezugsbedingungen: Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate mehr..
sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage

ESGZ verbindet Nachhaltigkeit und Recht

Die neue Fachzeitschrift ESGZ zeigt, welche rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten sind, um ökologische, ökonomische und soziale Elemente mit der Unternehmensführung in Einklang zu bringen.


Die ESGZ hat die aktuellen Entwicklungen im Blick und gibt Hilfestellung bei der Implementierung von ESG-Kriterien. Innerhalb fester Rubriken finden Sie in jeder Ausgabe ein wechselndes Schwerpunkt-Thema. Für die Expertise der fundierten Fachbeiträge in der ESGZ stehen beraterunabhängige Köpfe und namhafte Autor(inn)en.

Nachhaltigkeit braucht rechtliche Rahmenbedingungen für das Handeln des Einzelnen ebenso wie von Betrieben und Verbänden.

  • ESGZ lichtet den Dschungel an Gesetzesvorhaben, -vorgaben und Regularien. 
  • ESGZ nimmt das Thema Nachhaltigkeit mit allen Facetten in den Fokus. 
  • ESGZ gibt wirkungsvolle Impulse für die Umsetzung. 
  • ESGZ bietet Fachbeiträge namhafter Autor(inn)en zur Nachhaltigkeitsdebatte. 
  • ESGZ gibt konkrete Antworten und zeigt Lösungen aus der Praxis.

Die Datenbank von ESGZ ist Teil der umfangreichen Owlit Online-Bibliothek.

Neben der ESGZ haben Sie Zugriff auf eine der größten Urteils- und Gesetzessammlungen auf dem deutschen Markt, mit mehr als 1,2 Mio. Gerichtsentscheidungen und über 550.000 Vorschriften des EU-, Bundes- und Landesrechts. Mit über 60 Modulen für nahezu alle Abteilungen liefert Owlit die Informationen und die Quellen, die Sie benötigen, um bestmögliche Entscheidungen zu treffen.

Weitere Informationen zur Owlit Online-Bibliothek »


Weitere Informationen


ESGZ Gratis-Paket: 2 Hefte + Zugang zur Owlit Online-Bibliothek 

Die ESGZ – Fachzeitschrift für Nachhaltigkeit und Recht zeigt, welche rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten sind, um ökologische, ökonomische und soziale Elemente in Einklang zu bringen.

 

In den verschiedenen Rubriken erfahren Sie alles über die wichtigsten Themen und Trends zu Nachhaltigkeit & Recht:

  • Environment & Climate: Umweltbelange werden von den Gesetzgebern so stark wie nie zuvor reguliert. Wir blicken auf internationale Richtlinien und Gesetze und analysieren die Vorgaben.
  • Social & Human Rights: New Work, Lieferketten, Diversity, Whistleblowing und die weltweit garantierte Achtung der Menschenrechte bringen neue Herausforderungen. Bleiben Sie mit uns up to date.
  • Governance & Compliance: Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung spielt eine zunehmend wichtigere Rolle. Die Regelungsdichte ist hoch, die Themen sind vielfältig – wir behalten den Überblick.
  • Sustainable Finance: Nachhaltigkeit in Finanzsystemen und die Einbeziehung von ESG-Aspekten gewinnt immer stärker an Bedeutung. Hier lernen Sie die Insights kennen.

 

Die Themen

Die ESGZ Fachzeitschrift für Nachhaltigkeit und Recht bietet Ihnen 

  • Ein Transformationsinstrument für die Umsetzung der Ziele
  • Die Lichtung des Dschungels an Gesetzesvorhaben, -vorgaben und Regularien
  • Einen Fokus in das Thema Nachhaltigkeit mit seinen intradisziplinären Facetten
  • wirkungsvolle Impulse für die Umsetzung von Prozessen
  • Fachbeiträge namhafter Autor(inn)en zur Nachhaltigkeitsdebatte
  • Expertise und Erfahrung
  • die Quelle für die Weiterbildung
  • konkrete Antworten und nachvollziehbare Lösungen aus der Praxis
  • Fachzeitschrift und Magazin zugleich

 

Die ESGZ richtet sich an Nachhaltigkeitsexperten in Unternehmen und deren Berater.

Ergänzt wird das Modul durch den in der Datenbank enthaltenen umfangreichen Primärcontent (Rechtsprechung und Vorschriften). Die Inhalte sind ohne weitere Kosten im Modulumfang enthalten. Der Zugriff auf die Datenbank ist nach der Bestellung sofort freigeschaltet. 

 

Die Datenbank der ESGZ ist Teil der umfangreichen Owlit Online-Bibliothek Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Inhalte von ESGZ jederzeit bequem um weitere Module unserer Partnerverlage zu ergänzen. Hier stehen Ihnen mehr als 80 Fachmodule zu verschiedenen Themengebieten zur Verfügung. Alles in einer einzigen Datenbank – unter einer Oberfläche – komplett verlinkt. Weitere Informationen


Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: A24040210422
  • Medium: Zeitschrift + Datenbank
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Erscheinungsweise: 10 Ausgaben im Jahr
  • Sprache(n): Deutsch

Zugriffsinformation


Bei uns nutzen Sie sämtliche Systeme mit den identischen Login-Daten. Egal ob Sie in der Owlit-Datenbank recherchieren oder etwas im Fachmedien Onlineshop bestellen möchten.

ESGZ

ESGZ

Die ESGZ – Fachzeitschrift für Nachhaltigkeit und Recht beleuchtet die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Integration ökologischer, ökonomischer und sozialer Elemente. Nachhaltigkeit, als zentrales Thema unserer Zeit, betrifft weit mehr als Umweltpolitik. Sie ist die Grundlage für Lebensführung, Wirtschaften und Gemeinwesen und erfordert klare rechtliche Vorgaben für Einzelpersonen, Unternehmen und Verbände.

Viermal jährlich enthält die ESGZ die Beilage "econic", welche eine wertvolle Ergänzung zum Grundprodukt der ESGZ darstellt, indem sie praxisnahe Nachhaltigkeitsmanagement-Einblicke und innovative Lösungen bietet, die den Lesern einen echten Mehrwert liefern.

econic (Beilage)

econic (Beilage)

econic – Fachmagazin für Wirtschaft mit Weitsicht ist das erste Fachmagazin, das Unternehmen aktiv unterstützt nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln und profitables Wirtschaften in Einklang zu bringen. econic will Ansätze und Lösungen für Unternehmen aller Branchen liefern und die Verantwortlichen auf dem Weg in eine nachhaltige und gleichzeitig profitable Zukunft unterstützen. Ganz nach dem Motto: Nachhaltig ist das neue Profitabel!

ESGZ - ESGZ vom 26.06.2024, Heft 06-07
Editorial - ESGZ1463246
Kartellrecht trifft Klimaschutz: Ein Pakt mit Haken
Viola C. Didier / Prof. Dr. Daniel Graewe
„Klimawandel, Menschenrechte und Unternehmensführung – was haben diese drei Themen mit dem Kartellrecht zu tun?“, mögen sich Juristinnen und Juristen fragen, die sich noch nicht mit dem Thema befasst haben. Die Antwort: eine Menge. ESG-Faktoren beeinflussen zunehmend Entscheidungen von Kartellbehörden und Unternehmen. Nachhaltigkeitserwägungen spielen bei kartellrechtlichen Fragestellungen nämlich eine wichtige Rolle. Investitionen in nachhaltiges Wirtschaften können beträchtlich sein. Unternehmen fragen sich, ob sie diese Investitionen alleine oder in Kooperation mit...
Environment & Climate: Aufsatz - ESGZ1463250
Das Restwertmodell unter deutschem Sachenrecht
Harald Reitze / Hubert Malik
Unerreichbare Utopie oder lebbare Wirklichkeit?
Für eine klimaneutrale Zukunft und die Erreichung des 1,5°-Ziels im Besonderen ist ein weitreichender Ansatz in der Immobilienbranche erforderlich. Die Idee „zirkulären Bauens“ ist hierfür ein wesentlicher Ansatzpunkt. Interessant ist im Sinne der Nachhaltigkeit insbesondere ein Handel der Baukomponenten während ihrer Bestandszeit, dessen Realisierung unter den Gegebenheiten des deutschen Rechts aber zumindest ad hoc nicht greifbar ist.
Environment & Climate: Interview - ESGZ1463465
„Digitale Technologien können auch Nachhaltigkeitsrisiken verursachen“
Prof. Dr. Florian Möslein / Prof. Dr. Daniel Graewe
Digitalisierung und Nachhaltigkeit verbindet ein ambivalentes Verhältnis. Auf der einen Seite ermöglichen digitale Innovationen Ressourcenschonung, effizienteres ESG-Management und mehr Geschwindigkeit in der Transformation. Auf der anderen Seite ziehen Datenschutzverstöße, ernergiehungrige Rechenzentren und Haftungsprobleme die ESG-Scores von Unternehmen nach unten. Professor Fabian Möslein von der Universität Marburg beleuchtet im Interview mit ESGZ-Herausgeber Daniel Graewe die Chancen und Herausforderungen, die sich aus der Verbindung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit ergeben, und wi...
Environment & Climate: Aufsatz - ESGZ1463255
Kooperation mit Ermittlungsbehörden zahlt sich aus
Carola Stark / Lisa Paukovic
Staatsanwaltschaft Hannover reduziert Verbandsgeldbuße im Dieselskandal
Mit Bescheid vom 25.04.2024 hat die Staatsanwaltschaft Hannover gegen die Continental AG und weitere Gesellschaften des Konzerns eine Geldbuße wegen fahrlässiger Verletzung der Aufsichtspflicht im Zusammenhang mit der Abgasmanipulation in Höhe von insgesamt 100 Millionen Euro verhängt. Dass Continental im Ermittlungsverfahren umfangreich mit den Behörden kooperiert hatte, wurde bei der Bemessung der Geldbuße zugunsten Continental berücksichtigt.
Social & Human Rights: Aufsatz - ESGZ1463257
Catch me if you can
Dr. Małgorzata Anna Hartwig
Vertragsklauseln als Instrumente der Lieferketten-Compliance
Von Anreizstrukturen bis hin zu Sanktionsmechanismen können Vertragsklauseln als Instrumente zur Verhaltenssteuerung dienen und damit die Einhaltung der einschlägigen Lieferkettengesetze stärken. Da die theoretische Vision jedoch oft von der Geschäftsrealität abweicht, sollten die Klauseln einem Realitätscheck unterzogen werden, um ihre praktische Wirksamkeit zu überprüfen und unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden.
Social & Human Rights: Aufsatz - ESGZ1463259
Diskriminierung von Teilzeitbeschäftigten aufgrund unterschiedlicher Vergütung
RA Dr. Justus Frank
BAG, Urteil vom 18.01.2023 – 5 AZR 108/22
Teilzeitbeschäftigte dürfen wegen der Teilzeitarbeit nicht schlechter behandelt werden als vergleichbare Vollzeitbeschäftigte, es sei denn, dass sachliche Gründe eine unterschiedliche Behandlung rechtfertigen. Die besondere steuer- und sozialversicherungsrechtliche Behandlung geringfügig Beschäftigter stellt jedoch keinen solchen sachlichen Grund für eine geringere Vergütung von Teilzeitbeschäftigten dar.
Social & Human Rights: Aufsatz - ESGZ1463261
New Work: Lösungen für Zoom Fatigue
Dr. Noah Bani-Harouni / Nils Möller / Prof. Dr. Diane Robers
Die Schattenseite der neuen digitalen Arbeitswelt
Die Zunahme virtueller Meetings hat eine neue Herausforderung für Unternehmen hervorgebracht: die Zoom Fatigue. Die durch Videokonferenzen entstehende Erschöpfung und Überlastung von Mitarbeitern wirkt sich negativ auf deren Produktivität und Zufriedenheit aus. Die Bekämpfung der Zoom Fatigue erfordert gezielte Maßnahmen, um Effizienz und Wohlbefinden zu gewährleisten.
Governance & Compliance: Aufsatz - ESGZ1463264
Im Fokus: ESG und Kartellrecht
Viola C. Didier
Insgesamt wird das Thema Nachhaltigkeit und die Berücksichtigung von ESG-Kriterien im Kartellrecht immer bedeutender, da Unternehmen und Behörden zunehmend erkennen, dass nachhaltige Geschäftspraktiken nicht nur gesellschaftlich wünschenswert, sondern auch wettbewerbsfördernd sein können.
Governance & Compliance: Aufsatz - ESGZ1463266
Wird Kartellrecht „grüner“? – Ein Update
Jacqueline Unkelbach
Wann unterliegen auf ESG-Ziele bezogene Absprachen dem Kartellverbot und wann nicht?
Nachhaltigkeitsziele und -kriterien – im weiteren Sinne ESG-Aspekte – stehen weiterhin im Fokus der gesellschaftlichen Debatte und bestimmen das Konsumverhalten von Verbraucher*innen. Deshalb wächst in Unternehmen die Motivation, Nachhaltigkeitsinitiativen teils sogar branchenweit ins Leben zu rufen. Diese können für teilnehmende Unternehmen zugleich einen Wettbewerbsvorteil und für andere Marktteilnehmer Nachteile erzeugen. Damit rückt das Thema auch im Kartellrecht zunehmend in den Mittelpunkt. Auch wenn Initiativen sozial und gesellschaftlich erwünschte ESG-Themen adressieren, können sie a...
Governance & Compliance: Interview - ESGZ1463268
„Das Kartellrecht hat große Relevanz im Hinblick auf Kooperationen im ESG-Bereich“
Dr. Daniel Valdini / Prof. Dr. Daniel Graewe
Die Bedeutung von ESG hat auch bei Olympus global stark zugenommen, angetrieben durch regulatorische Anforderungen und den Marktdruck. Gleichzeitig bleibt das Kartellrecht ein wichtiger Rahmen, um sicherzustellen, dass Wettbewerbsprinzipien gewahrt bleiben. Diese Entwicklung wirft interessante Fragen auf, wie Unternehmen potenzielle Konflikte zwischen wirtschaftlichen Interessen und Nachhaltigkeitszielen bewältigen. Dr. Daniel Valdini, Syndikusrechtsanwalt bei Olympus, zeigt, wie das Unternehmen diese Herausforderung meistert.
Governance & Compliance: Aufsatz - ESGZ1463271
Wettbewerb und Nachhaltigkeit
Prof. Dr. Justus Haucap / Prof. Dr. Rupprecht Podszun / Dr. Anja Rösner / Dr. Tristan Rohner / Philipp Offergeld
Reformoptionen für ein nachhaltiges Kartellrecht
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz erwägt, das Kartellrecht mit Blick auf Nachhaltigkeitsziele zu transformieren. Die Autorin und die Autoren dieses Beitrags haben zur Vorbereitung eine Studie gemeinsam mit Prof. Dr. Charlotte Kreuter-Kirchhof, Prof. Dr. Rüdiger Hahn und Alexandra May erstellt. Der Beitrag präsentiert wesentliche Erkenntnisse und konkrete Reformoptionen.
Governance & Compliance: Interview - ESGZ1463273
„Kartellbehörden zeigen derzeit großes Interesse an ‚grünen Kartellen‘. Das Risiko aufzufliegen, ist daher hoch.“
Dr. Johannes Hertfelder / Viola C. Didier
Unternehmen stehen bei ihrer Nachhaltigkeitstransformation vor der Herausforderung, keine Verstöße gegen das Kartellrecht zu begehen. Kartellrechtsexperte Dr. Johannes Hertfelder zeigt die komplexen Grenzen und Risiken auf, die dabei entstehen, und gibt Tipps, wie Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsziele kartellrechtskonform erreichen.
Sustainable Finance: Aufsatz - ESGZ1463276
ESG im Risikomanagement einer Bank
Adrian Neumann / Adrian Schwantes
Wie weit sind Banken mit der Integration von ESG in ihr Risikomanagement und wo steht die Regulierung?
Klima- und Umweltrisiken sind mehr und mehr auch in unserem Alltag spürbar. Wir alle erleben auch bei uns eine Häufung extremer Wetterereignisse und regelmäßiger Hitzewellen. Im Bereich der Klima- und Umweltrisiken unterscheidet man zwischen zwei Arten von Risiken: physische Risiken und transitorische Risiken.
Sustainable Finance: Aufsatz - ESGZ1463278
Erstes Urteil zu Greenwashing im Finanzsektor
Carola Stark
Australian Securities and Investments Commission gewinnt Verfahren gegen Vanguard
Am 28. März 2024 entschied der Federal Court of Australia, dass die australische Tochtergesellschaft des US-Finanzdienstleistungskonzerns Vanguard Group durch irreführende Erklärungen zu ESG-bezogenen Ausschlusskriterien eines Vanguard-Indexfonds gegen australische Finanzvorschriften verstoßen habe. Als erstes Greenwashing-Urteil in der australischen Finanzindustrie schafft dies einen Präzedenzfall für zukünftige regulatorische Maßnahmen.
Sustainable Finance: Aufsatz - ESGZ1463280
Private Investitionen in erneuerbare Energien in Afrika
Dr. Markus Perkams / Dr. Boris Scholtka
Wie Unternehmen Investitionen nachhaltig rechtssicher planen können
Afrika ist seit dem russischen Angriff auf die Ukraine ein Wachstumsmarkt für erneuerbare Energien. Doch großen Chancen stehen große Herausforderungen gegenüber. Investitionen müssen etwa gegen politische Risiken abgesichert werden, wie z.B. willkürliche Eingriffe oder Enteignungen. Der Beitrag bietet einen Überblick über gängige Instrumente und weitere Möglichkeiten, den Investitionsschutz nachhaltig zu gestalten.
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463282
Rechtsmissbrauch – Keine Entschädigung bei AGG-Hopping
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463284
Kein Recht auf Unerreichbarkeit in der Freizeit
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463286
Dieselfahrverbote für reine Luft
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463288
Umweltschutz: Neue EU-Vorgaben in Kraft
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463290
Konzept für grüne Leitmärkte vorgelegt
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463292
Unternehmerische Akzeptanz durch gezielte Klimaregulierung
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463294
ESG-Expertise? Fehlanzeige!
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463468
Bundestag beschließt Verbesserung des Klimaschutzes beim Immissionsschutz
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463470
EU-Mitgliedstaaten machen den Weg frei für nachhaltige Produkte
ESG aktuell: Aufsatz - ESGZ1463297
Statistik im Fokus
Prof. Dr. Daniel Graewe
Um 28 Prozent konnten Unternehmen mit gutem ESG-Management ihre rechtliche Risikoexposition minimieren (laut „Sustainable Reality: ESG Performance Uncovered“, Bericht des Morgan Stanley Institute for Sustainable Investing).