Cover
Verkauf durch Fachmedien Otto Schmidt

Fachmedien Otto Schmidt KG

ESG

Owlit-Modul „ESG“:

Medium: Datenbank
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
0,00 € 0,00 € (zzgl. MwSt.) ESG Jahreslizenz inkl. 4 Wochen Gratis-Test Ihre Sicherheitsgarantie: Wenn Sie das Angebot überzeugt, nutzen weniger..
63,56 € 59,40 € (zzgl. MwSt.) ESG Monatslizenz Bezugsbedingungen: Die Mindestvertragslaufzeit beträgt einen mehr..
693,36 € 648,00 € (zzgl. MwSt.) ESG Jahreslizenz (Sie sparen 10%) Bezugsbedingungen: Sie beziehen das Modul für 12 Monate zum Preis mehr..
sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage

Das Modul "ESG" informiert über alle aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich ESG. Sie recherchieren praxisnah und anwendungsbezogen zu diesem Thema in den wichtigsten Werken der Verlage Fachmedien Otto Schmidt und Otto Schmidt.

Enthalten sind die Zeitschriften ESGZ, KlimaRZ, CRZ und econic. Abgerundet wird das Modul durch den aktuellen Kommentar "LkSG" von Gehling/Ott sowie Fachbüchern zum Thema Nachhaltigkeit in Unternehmen.

Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite und bleiben auf dem neusten Stand zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Nachhaltigkeit und Recht.

Eine vollständige Übersicht über alle im Modul enthaltenen Inhalte finden Sie im Reiter "Inhaltsübersicht"

Die enthaltenen Standardwerke stehen für höchste Qualität und Aktualität sowie namhafte Autoren. Sie profitieren von der Rechtssicherheit und Zitierfähigkeit der hochwertigen Inhalte.

Ergänzt wird das Modul durch den in der Datenbank enthaltenen umfangreichen Primärcontent (Rechtsprechung und Vorschriften). Die Inhalte sind ohne weitere Kosten im Modulumfang enthalten.Einen Überblick über die enthaltene Rechtsprechung und Vorschriften finden Sie hier.

Alle Werke/Dokumente sind untereinander verlinkt und enthalten zudem eine umfangreiche Verlinkung aller genannten Gesetze, sowie Entscheidungen und Verwaltungsanweisungen.


Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: A24040211900
  • Medium: Datenbank
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch

Zugriffsinformation


Das Modul ist sofort nach der Bestellung in der Datenbank nutzbar. Loggen Sie sich dafür einfach mit Ihren Login-Daten aus der Shop-Registrierung auf research.owlit.de ein.

Bei uns nutzen Sie sämtliche Systeme mit den identischen Login-Daten. Egal ob Sie in der Owlit-Datenbank recherchieren oder etwas im Fachmedien Onlineshop bestellen möchten.

ESGZ

ESGZ

Die ESGZ – Fachzeitschrift für Nachhaltigkeit und Recht beleuchtet die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Integration ökologischer, ökonomischer und sozialer Elemente. Nachhaltigkeit, als zentrales Thema unserer Zeit, betrifft weit mehr als Umweltpolitik. Sie ist die Grundlage für Lebensführung, Wirtschaften und Gemeinwesen und erfordert klare rechtliche Vorgaben für Einzelpersonen, Unternehmen und Verbände.

Viermal jährlich enthält die ESGZ die Beilage "econic", welche eine wertvolle Ergänzung zum Grundprodukt der ESGZ darstellt, indem sie praxisnahe Nachhaltigkeitsmanagement-Einblicke und innovative Lösungen bietet, die den Lesern einen echten Mehrwert liefern.

KlimaRZ

KlimaRZ

Mit der KlimaRZ sind Sie zu den Entwicklungen und Herausforderungen rund um das Klimarecht immer bestens informiert. Die Vielzahl an komplexen Rechtsfragen bündeln und diskutieren wir für Sie. So haben Sie stets den Überblick, welche gesetzlichen Vorgaben es im Klimarecht sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene gibt bzw. in naher Zukunft geben wird.

LkSG

Gehling/Ott

LkSG

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz fordert bereits ab dem 1.1.2023 von größeren deutschen Unternehmen die Einhaltung menschenrechtsbezogener Sorgfaltspflichten, die sie innerhalb ihrer Lieferketten zu beachten haben. 

Wer es bis zu diesem Zeitpunkt nicht geschafft hat, die Einhaltung des Gesetzes zuverlässig im Unternehmen umzusetzen, riskiert massive Sanktionen. Unternehmensjuristen und ihre anwaltlichen Berater stehen deshalb schon jetzt vor enormen Herausforderungen. 

Kritische Informationslücken schließt in dieser Situation der von RA Christian Gehling und RA Dr. Nicolas Ott herausgegebene Kommentar. Das Werk erläutert die Regelungen des LkSG aus dem Blickwinkel des praktisch betroffenen Juristen. Die Ausrichtung liegt hierbei auf den compliancenahen Fragestellungen, weniger auf den umwelt- bzw. öffentlich-rechtlichen. 

Inhaltliche Erweiterungen wie die EU-Richtlinie zur nachhaltigen Unternehmensführung, die KonfliktmineralienVO oder die EU-TaxonomieVO finden bereits Berücksichtigung.

  • Regelungen des LkSG aus dem Blickwinkel des Praktikers
  • Ausrichtung auf die neuen Compliancepflichten in der Lieferkette, Einblicke in die öffentlich-rechtlichen Fragestellungen 
  • Fokus auf Umsetzung und Anwendung der neuen gesetzlichen Vorgaben, nicht nur Kommentierung der Rechtslage 
  • Information über Hilfestellungen der Aufsichtsbehörden / Hinweise zum Umgang mit staatlicher Compliance-Aufsicht
  • Checklisten und Übersichten zu zentralen Streitpunkten, Hinweise zur Ablauforganisation und zur Implementierung von Kontrollstrukturen im Unternehmen
  • Enthält Muster, Formulare und Beispiele zu Risikoszenarien 
  • Ausblicke auf die europäische und internationale Rechtsentwicklung 

Corporate Sustainability

Ghassemi-Tabar/Pauthner

Corporate Sustainability

Unternehmen sind mehr denn je gefordert, nachhaltig zu wirtschaften. Zum einen legen Kunden, Mitarbeitende, Lieferanten und Investoren zunehmend Wert auf eine ökologische, soziale und transparente Unternehmensführung. Zum anderen verschärfen neue Gesetze, Richtlinien und Vorgaben die Notwendigkeit nachhaltigen Handelns.

Doch die Umsetzung von Nachhaltigkeit in Unternehmen ist komplex, denn sie schließt alle Unternehmensteile, Prozesse und Managementdisziplinen ein. Und nachhaltige Unternehmensführung funktioniert nicht nach Schema F, denn Ansätze für Strategien und Umsetzung können selbst in vergleichbaren Unternehmen sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. 

Von den Großen lernen, wie Nachhaltigkeit in Unternehmen verankert wird.

Im Buch „Corporate Sustainability“ teilen einige der größten und bekanntesten deutschen Unternehmen – darunter Bayer, Evonik, Henkel und SAP – ihr Erfahrungswissen zur wirksamen und wirtschaftlichen Umsetzung von Nachhaltigkeit. Vorstände und Leiter Sustainability geben tiefe Einblicke und wertvolle Praxisempfehlungen aus erster Hand – mit Blick sowohl auf strategische als auch auf operative Aspekte. 

Auch die enorme Wirkung von Nachhaltigkeit auf Investor Value, Kapitalbedingungen und den Unternehmenswert kommt nicht zu kurz: Führende Investment-Gesellschaften berichten zu ihren Sustainability-Investitionskriterien und zu ihrer Bewertung der Umsetzung in Unternehmen. 

Profitieren Sie von Know-How und Lessons Learned auf höchster Ebene, um den wachsenden Anforderungen in Sachen ESG gerecht zu werden und Ihr Unternehmen auf nachhaltiges Handeln auszurichten.

Klimaschutzrecht für Wirtschaft und Kommunen

Palme

Klimaschutzrecht für Wirtschaft und Kommunen

Klimaschutzgesetze von Bund und Ländern, BEHG, GEG, GEIG, Elektromobilität, Kohleausstieg, grüner Wasserstoff, Energiesteuer, Stromsteuer, Treibhausgasquote, EEG 2021, KWKG 2020, Kerosinsteuer, Verbot von Verbrennungsmotoren, Energieeffizienz, grünes Vergaberecht, grüne Zölle und jetzt noch die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum KSG: Das Klimaschutzrecht entwickelt sich rasant.

Dies bedeutet eine immer stärkere Integration von Klimaschutzbelangen in den Unternehmensalltag: Der Emissionshandel wird ausgeweitet, Energie- und Stromsteuer werden komplizierter, das Fördersystem des EEG ändert sich, Eigenversorgungskonzepte kommen auf den Prüfstand, neue Baustandards werden eingeführt. Und auch finanzielle Fragen bleiben wichtig: Unternehmen müssen angesichts der Kosten des Klimaschutzes wettbewerbsfähig bleiben und Vermieter fragen sich, welche Kosten bei der energetischen Sanierung auf den Mieter überwälzt werden können.

Das Handbuch Klimaschutzrecht für die Wirtschaft und Kommunen gibt ganz konkrete Hilfestellungen für die praktische Arbeit.

Im ersten Teil werden alle relevanten Rechtsmaterien gestrafft dargestellt und so ein Überblick über die Klimaschutzgesetze auf der Ebene des Völker-, Europa-, Bundes- und Landesrechts gegeben sowie ihr Zusammenspiel dargestellt.

Der zweite Teil bietet in einzigartiger Weise eine Hilfestellung für die Arbeit in der konkreten Unternehmens- und Beratungspraxis

  • aufgeschlüsselt für die sechs Adressatengruppen Kraftwerksbetreiber, Brennstofflieferanten, Industrie, Verkehr, Immobilienwirtschaft und Kommunen
  • Darstellung mithilfe maßgeblicher Rechtsvorschriften, sonstigem Material, Rechtswegweisern, Checklisten und knapper juristischer Vertiefung praxisrelevanter Problempunkte.

Damit werden alle wesentlichen Akteure und Regelungsbereiche, in denen Klimaschutz eine Rolle spielt, durchleuchtet und – auch für den Laien – klar und verständlich mit Strategien und Lösungsansätzen versorgt.

Lieferketten in der Unternehmenspraxis

Pelz/Krais

Lieferketten in der Unternehmenspraxis

Brandkatastrophen wie in dem Containerlager in Bangladesch sorgen weltweit für Entsetzen und werfen viele Fragen nach den Ursachen auf. Dabei stellen sich auch drängende Fragen nach den Arbeitsbedingungen vor Ort. Die Antworten hierauf können auch für Unternehmen in Deutschland u.U. gravierende Folgen haben.

Mit diesem Szenario befasst sich das neue Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten (Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – LkSG). Hintergrund des LkSG ist die zunehmende Integration deutscher Unternehmen in globale Beschäftigungs- und Absatzmärkte und der damit verbundenen Verantwortung für den Schutz der Menschenrechte und der Umwelt vor Ort. Mit dem LkSG werden für Lieferketten Anforderungen an das Management von Unternehmen ab 3.000 Beschäftigten (ab dem 1.1.2023) bzw. 1.000 Beschäftigten (ab 1.1.2024) festgelegt. Hierzu gehören insbesondere Sorgfaltspflichten wie die Einrichtung eines Risikomanagements, Festlegung der betriebsinternen Zuständigkeit, Erstellung von Präventionskonzepten, Ergreifen von Abhilfemaßnahmen, Einrichtung eines Beschwerdeverfahrens sowie eine entsprechende Dokumentation und Berichterstattung. Die Beachtung dieser Sorgfaltspflichten ist zur Vermeidung hoher Bußgelder und zivilrechtlicher Haftung unumgänglich.

Was bedeuten diese neuen Regelungen des LkSG im Einzelnen für ein inländisches Unternehmen, das bspw. künftig in Indien oder in China produzieren möchte oder dessen Produktion im Ausland unter problematischen Umständen stattfindet? Antworten hierauf bietet das neue Handbuch „Lieferketten in der Unternehmenspraxis“. Die Anwendung der Regelungen im LkSG werden von erfahrenen Praktikern umfassend und mit Hinweisen zu Best Practice aufgezeigt.

Zu den Themenbereichen gehören u.a.

  • Grundprinzipien und Anwendungsbereich des LkSG
  • menschenrechts- und umweltbezogene Risiken
  • präventive und reaktive Sorgfaltspflichten
  • Berichterstattung
  • Überwachung und Sanktionen
  • Haftungsfragen
  • internationale Regelwerke und ausländische Rechtsordnungen
  • Lieferkette und sonstige CSR-Pflichten.

Checklisten, Praxistipps und Schaubilder erleichtern darüber hinaus die Umsetzung der neuen Materie in die Praxis.

econic (Beilage)

econic (Beilage)

econic – Fachmagazin für Wirtschaft mit Weitsicht ist das erste Fachmagazin, das Unternehmen aktiv unterstützt nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln und profitables Wirtschaften in Einklang zu bringen. econic will Ansätze und Lösungen für Unternehmen aller Branchen liefern und die Verantwortlichen auf dem Weg in eine nachhaltige und gleichzeitig profitable Zukunft unterstützen. Ganz nach dem Motto: Nachhaltig ist das neue Profitabel!

CRZ – Zeitschrift für Corporate Responsibility & Recht in der Lieferkette

CRZ – Zeitschrift für Corporate Responsibility & Recht in der Lieferkette

Das digitale Fachmagazin CRZ – Zeitschrift für Corporate Responsibility und Recht in der Lieferkette fungiert als Leitfaden und Wegweiser für Unternehmen, die menschen- und umweltrechtliche Risiken ihrer globalen Lieferkette managen müssen. Konkrete Informationen, tiefgreifende Analysen und praxisorientierte Empfehlungen sollen dazu beitragen, ein umfassendes Verständnis für rechtliche Fallstricke im Bereich Lieferketten und Menschenrechte zu entwickeln.