Hellmann / Klein / Dewenter / Helle / Ruster / Lahme / Funke

WuW – Dossier Kartellschadensersatz – Public and Private Enforcement

in Koop. mit Competition Litigation Forum e.V. – CLF

Artikelnummer: P2406121969
Medium: Beilagen & Dossiers
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage

Private und öffentliche Kartellrechtsdurchsetzung gehören zur gleichen Familie. Sie dienen beide der Effektivität der Wettbewerbsregeln und damit laut EuGH demselben öffentlichen Interesse. Wo Unternehmen damit rechnen müssen, Kartellschadenersatz zu zahlen, werden weniger Kartelle gebildet; dies bestätigt die ökonomische Forschung.

Doch auch in den besten Familien gibt es Eifersucht oder gar Streit. So vermissen die Opfer von Kartellen mitunter die Unterstützung der Behörden, wenn es um Fragen des Aktenzugangs geht; ebenso kritisieren sie die Kürze oder Oberflächlichkeit veröffentlichter Bußgeldentscheidungen – vor allem dann, wenn diese das Ergebnis von Settlement-Verhandlungen sind. Demgegenüber verweisen die öffentlichen Wettbewerbshüter die Geschädigten mitunter darauf, dass behördliche Ermittlungen und Entscheidungen erst die Grundlage schaffen für Follow-on-Klagen; überdies drohe die Zunahme von Schadenersatzklagen potenzielle Kronzeugen zu verschrecken. Zwischen Kartellbehörden und Kartellgeschädigten besteht jedoch keine notwendige Konkurrenz. Die Weiterentwicklung des Wettbewerbsrechts kann beides fördern – und damit den Familienfrieden im Kreis der öffentlichen und privaten Wettbewerbshüter.

Einen Überblick über die Entwicklungen im Kartellschadensersatzrecht bietet dieses umfassende Dossier. Gemeinsam mit dem Competition Litigation Forum e.V. haben wir zahlreiche Beiträge aus den Bereichen public and private enforcement ausgewählt und zusammengestellt, um Ihnen ein facettenreiches und umfassendes Bild über die jüngsten Entwicklungen und Entwicklungstendenzen in diesem dynamischen Rechtsgebiet zu gewähren. Ein Rundum-Paket zum Kartellschadensersatzrecht – für Kartellrechtler, insbesondere aber auch für mit Kartellschadensersatzprozessen betraute Litigator.


Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: P2406121969
  • Medium: Beilagen & Dossiers
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch
  • Seiten: 108
  • Ausgabetyp: PDF

Autoren/Hrsg.

Autoren

Hellmann, Hans-Joachim

Klein, Gordon

Dewenter, Ralf

Helle, Alicia

Ruster, Andreas

Lahme, Rüdiger

Funke, Thomas G.

EDITORIAL

Das ungleiche Paar: Zum Verhältnis von Public und Private Enforcement

Dr. Thomas G. Funke


ABHANDLUNGEN

Prozessuale und materielle Bestimmtheitsanforderungen auf dem Prüfstand des Kartellschadensersatzrechts – Teil 1

Prof. Dr. Rüdiger Lahme / Dr. Andreas Ruster / Alicia Helle


Prozessuale und materielle Bestimmtheitsanforderungen auf dem Prüfstand des Kartellschadensersatzrechts – Teil 2

Prof. Dr. Rüdiger Lahme / Dr. Andreas Ruster / Alicia Helle


Der Vorher-Nachher-Vergleich in der Kartellschadensberechnung

Prof. Dr. Ralf Dewenter / Jun.-Prof. Gordon Klein


Grenzen der Schätzbefugnis nach § 287 ZPO im Angesicht ökonomischer Erfahrungssätze

Hans-Joachim Hellmann / Dr. Philipp Schliffke


Gebietskartelle und andere Formen der Marktaufteilung

Prof. Dr. Frank P. Maier-Rigaud / Prof. Dr. Ulrich Schwalbe


Prozessuale Kostenerstattung und Voraussetzung der Schadensschätzung nach EuGH, 16.02.2023 – C-312/21, Tráficos Manuel Ferrer

Prof. Dr. Christian Kersting


Plattformwettbewerb, Wert von Daten und Schadensschätzung

Prof. Dr. Ralf Dewenter / Dr. Sebastian Louven


Should the EU Competition Damages Directive be revised to grant companies that have received immunity from fines under the competition authorities’ leniency programmes also immunity from damages?

Wouter Wils


Offenlegung in vollen Zügen? – Neues vom Kartellschadensersatz

Marco Bretzigheimer / Lukas Frischholz


Die Unzulässigkeit des Abtretungsmodells

Severin Stratmann


First Rulings of the Spanish Supreme Court in the Trucks Damages Litigation

Helmut Brokelmann


Zur prozessualen Behandlung wettbewerbsökonomischer Gutachten im Kartellschadensersatz

Dr. Gerhard Klumpe


Kollektivklagen wegen Kartellrechtsverstößen – Paradigmenwechsel durch das Verbandsklagenrichtlinienumsetzungsgesetz?

Heiner Mecklenburg / Johannes Brinkschmidt


KOLUMNE

Herausforderungen beim Private Enforcement des DMA im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes

Dr. Ann-Christin Richter


ENTSCHEIDUNGSANMERKUNGEN

Stärkung der Offenlegung nach § 33g GWB

(Anm. zu BGH, Urt. v. 04.04.2023 – KZR 20/21 – Vertriebskooperation im SPNV)

Dr. Ann-Christin Richter


Substantiierungslasten im Kartellschadensersatzprozess

(Anm. zu BGH, Urt. v. 12.09.2023 – KZR 39/21, Liefersperre)

Dr. Christian Heinichen


Bündelung von Kartellschadensersatzansprüchen mehrerer Marktstufen

(Anm. zu Gerechtshof ’s-Hertogenbosch, Urteil vom 30.01.2024 – 200.215.345/01, Spannstahlkartell)

Dr. Till Schreiber / Dr. Carsten Krüger