Verkauf durch Sack Fachmedien

Starz

Das Sharenting in der Zivilrechtsdogmatik

Zu den Grenzen elterlicher Dispositionsbefugnis über das Persönlichkeitsrecht des Kindes

Medium: Buch
ISBN: 978-3-16-163576-2
Verlag: Mohr Siebeck
Erscheinungstermin: 28.06.2024
sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage
Im Zeitalter der sozialen Medien ist es für viele Eltern zur Gewohnheit geworden, nicht nur sich selbst, sondern auch das eigene Kind der Internetgemeinschaft zu präsentieren. Diese Praxis wird als "Sharenting" ("to share" + "parenting“) bezeichnet. So kommt es, dass mittlerweile ein Großteil der Kinder bereits in sehr jungen Jahren einen - unfreiwilligen - digitalen Fußabdruck hinterlässt. Der freizügige Umgang mit den Daten des Kindes bringt zahlreiche rechtliche Probleme mit sich, welche an den Schnittstellen des Rechts zum Schutz der Persönlichkeit, des Datenschutzrechts und des Familienrechts zu verorten sind. Am Beispiel der Plattformen Facebook, Instagram und WhatsApp lotet Katharina Theresa Starz die Grenzen des rechtlich Zulässigen aus und zeigt auf, welche Konsequenzen sich ergeben können, wenn ebendiese Grenzen von den Eltern überschritten werden.

Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: 9783161635762
  • Medium: Buch
  • ISBN: 978-3-16-163576-2
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • Erscheinungstermin: 28.06.2024
  • Sprache(n): Deutsch
  • Auflage: 1. Auflage 2024
  • Serie: Internet und Gesellschaft
  • Produktform: Kartoniert
  • Gewicht: 407 g
  • Seiten: 256
  • Format (B x H x T): 157 x 227 x 17 mm
  • Ausgabetyp: Kein, Unbekannt

Autoren/Hrsg.

Autoren

Starz, Katharina Theresa

Geboren 1994; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Würzburg; 2019 Erste Juristische Prüfung; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte, Kirchenrecht und Bürgerliches Recht an der Universität Würzburg; 2024 Promotion (Würzburg); Rechtsreferendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Bamberg (Würzburg).