Verkauf durch Fachmedien Otto Schmidt

Fachmedien Otto Schmidt KG

REthinking Tax Ausgabe 05/2023 (PDF)

Medium: eBook
ISBN:
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG

sofort verfügbar

Liebe Leserinnen und Leser!
Mit Erscheinen dieser Ausgabe sind es nur noch wenige Wochen bis zur Tax Technology Conference 2023. Unter dem Motto Star Wars gibt es in diesem Jahr 6 Episoden von der Steuerfunktion im digitalen Zeitalter über die E-Rechnung und S/4-Stories bis hin zur Modernisierung der Betriebsprüfung. Neben der dunklen Seite der Macht sind auch die Tax Pioneers wieder dabei und diskutieren über die künftige Gestaltung der Mensch-Maschine-Beziehung im KI-Zeitalter. Dazu haben wir uns in diesem Jahr ganz besondere Highlights ausgedacht. Eines davon ist sicherlich der erste deutschlandweite Tax Technology Hackathon am Wochenende vor der Konferenz. In einer coolen Location bringen wir kreative Köpfe, disruptive Denker und technikbegeisterte Steuerexperten zusammen, um die nächste Generation von TaxTech- Lösungen zu gestalten. Die drei besten Lösungen werden schließlich auf der Konferenz vorgestellt.


Dazu gibt es viele weitere Fixpunkte rund um die Konferenz. Bereits am Montag treffen sich die Autoren des Handbuchs zur Digitalisierung des Steuerrechts unter der Ägide von Rudolf Mellinghoff, um dann möglichst gemeinsam die TaxTech 2023 zu besuchen. Und auch die Taxmates sind wieder am Start. Gehostet von Stephanie Henseler finden im Vorfeld Workshops statt, die als Warm-up nahtlos in das Konferenzprogramm überleiten. Schließlich wird auch dieses Jahr der TaxCellence Award verliehen. Prämiert werden IT-Lösungen, die innerhalb der Branche und in Zeiten der Digitalisierung als richtungsweisend gelten. Neben der hochkarätigen Jury votet dabei im ersten TaxTech-Slam auch das Publikum mit. Dabei zählt nicht nur die Stimme, sondern vor allemdie Lautstärke. Und dann wäre da noch der TeCIT Club, der sich im Vorfeld zur Mitgliederversammlung trifft. Mit
all diesen Satelliten entsteht mehr als eine Konferenz, vielmehr entwickelt sich die Tax Technology Conference immermehr zum jährlichen Fixpunkt der Community, wie viele auchsagen, zum Klassentreffen der Branche.


Produkteigenschaften


  • Medium: eBook
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch
Editorial
Change & Skills
Law & Administration
Der große Wurf der Digitalisierung? Die angedachte EU-Zollreform und ihre Hürden
Markus Bitzer

Es klingt wie der große Wurf, der allen Streit beenden und alles einfacher machen soll: Die größte Reform des Zolls in der EU seit 55 Jahren. Doch wissen und wollen das auch die Mitgliedstaaten?

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 47 - 49, RET1448663
Die Plastiksteuer – eine weitere Daten-Herausforderung für die Steuerabteilung
Tim Nowroth

Mit der Plastiksteuer rückt eine neue Abgabe in das Blickfeld der Steuerabteilungen. Dabei zeigen sich immer wieder Unsicherheiten hinsichtlich der Einordung der Plastiksteuer. Handelt es sich überhaupt um eine Steuer, wer ist dafür zuständig und in welchen Ländern wird man wie steuerpflichtig? Mit dem vorliegenden Beitrag wollen wir ein wenig zur Aufklärung beitragen. Neben den bereits aufgeworfenen Fragen widmet sich die Darstellung auch dem Thema Daten, welches von zentraler Bedeutung im Hinblick auf die Abwicklung der Plastiksteuer erscheint. Die Darstellung wird um praktische Aspekte der spanischen Plastiksteuer ergänzt, die seit dem 01.01.2023 in Kraft ist.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 50 - 55, RET1448283
FG Hamburg zum Datenzugriff auf E-Mails

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 56, RET1448287
Elektronischer Rechnungsaustausch in Deutschland: Fortschritte, Stagnationen und der Weg nach vorn
Nina Harms / Charleen Roloff / Nils Britze

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 58 - 60, RET1448289
FASTER-Initiative: Modernisierung und Digitalisierung des Quellensteuerverfahrens in der EU
Katherina Konstantinou / Melina Konstantinou

Am 19. Juni 2023 hat die Europäische Kommission ihren Richtlinienvorschlag „Faster and Safer Relief of Excess Withholding Taxes“ (FASTER) für ein EU-weites Quellensteuerverfahren veröffentlicht. Ziel des Vorschlags ist die Vereinheitlichung, Modernisierung und Digitalisierung der Quellenbesteuerung, um diese betrugsresistent, einfacher und effizienter zu gestalten.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 61 - 65, RET1448293
Umsatzsteuerfalle „skin trading“
Matthias Trinks

E-Commerce-Aktivitäten sind steuerlich stets mit Vorsicht zu genießen, schlicht weil das tradierte Steuerrecht selten mit neuartigen Wirtschaftsphänomenen in Einklang zu bringen ist. Ein Beispiel ist die umsatzsteuerliche Behandlung des sog. „skin tradings“.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 66 - 68, RET1448295
Strategy & Transformation
Sicherheit im nebligen Polarmeer
Paul Thürmann / André Hengst

Die Rolle des Finanzwesens als entscheidender Informationslieferant gilt in vielen Steuerabteilungen als unbestritten. Die Buchungssätze sprechen eine vertraute Sprache und bilden die Grundlage für die steuerliche Deklaration. Zudem ist der Buchungsstoff traditionell Ausgangspunkt für die Untersuchung der Geschäftsvorfälle und die Durchführung steuerlicher Kontrollen. Doch die zunehmende Digitalisierung und das Streben nach operativer Effizienz durch datenbasierte Unternehmensentscheidungen bietet sich der Steuerabteilung eine detailliertere Informationsgrundlage zu den verwirklichten Sachverhalten. Die technologiebasierte Echtzeitverarbeitung dieser Informationen schafft effektive Frühwarnsysteme, die bei der Geschäftsvorfallanbahnung auf Hindernisse und mögliche Kollisionen hinweisen. Zugleich führt eine Softwarelösung die für das Risiko- und Compliance-Management nötigen Logbücher samt Position, Kurs und Besatzung.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 38 - 42, RET1448276
Dutyland, das Eldorado für Zöllner?
Janine Lampprecht / Thomas Glanzer / Thomas Hoppe

Wer im letzten Jahr in der REthinking: Tax meine bisherigen Taxpeditionen verfolgt hat, der konnte schon die Länder Taxonien, Vatistan und Exciseland kennenlernen. Auch in diesem Jahr ergab sich wieder die Möglichkeit, ein neues Land zu erkunden, Dutyland. Begleitet haben mich diesmal Janine Lampprecht und Thomas Glanzer, zwei erfahrene Mitglieder aus der Zollcommunity.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 44 - 46, RET1448281
Technology & Innovation
Analytics Software als Katalysator für den Verrechnungspreisdatenprozess anhand praktischer Beispiele
Martin Dönnebrink / Andrea Groiß / Stefan Habel / Vincent Wisdorf

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der DAC 7-Richtlinie werden im Bereich der Verrechnungspreise die verfahrensrechtlichen Vorschriften merklich verschärft. Dabei ändert sich sowohl der zeitliche als auch inhaltliche Anspruch an die Vorlage der Verrechnungspreisdokumentation nach § 90 Abs. 3 AO. Das Aufeinandertreffen des sich hieraus ergebenden Handlungsdrucks und begrenzten Ressourcen in den Unternehmen macht einen effizienten Einsatz technologischer Unterstützung bei der Verrechnungspreisdokumentation unausweichlich. Unter Verwendung der Technologielösungen Alteryx und dem WTS TPmanager soll nachfolgend beschrieben werden, wie ein konkreter Lösungsansatz in der Praxis aussehen kann.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 4 - 11, RET1448245
Die Zukunft der Steuerabteilung: Transparenz und Effizienz in der Beratungslandschaft
Felicia Mundhenke

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 12 - 19, RET1448251
Pillar Two als Digitalisierungsbeschleuniger der Ertragsteuerfunktion
Alexander Kehler / Lars Klevermann

Die Einführung von Pillar Two, welche die Etablierung einer globalen Mindestbesteuerung regelt, stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Pillar Two soll eine effektive Mindestbesteuerung von 15% in jedem Land mit wirtschaftlicher Aktivität gewährleisten, sofern der Konzern einen jährlichen Umsatz von 750 Mio. € überschreitet. Liegt der effektive Steuersatz in einer Jurisdiction unter 15%, wird in dem entsprechenden Land die Besteuerung mithilfe einer Top-up Tax auf 15% angehoben. Aktuell geht ein Großteil der Konzerne davon aus, nicht oder nur unwesentlich von Pillar Two betroffen zu sein, da eine Steuerquote von über 15% für die meisten Länder angenommen wird. Es wird hierbei allerdings außer Acht gelassen, dass grundsätzlich für alle Länder mit wirtschaftlicher Tätigkeit des jeweiligen Unternehmens – auch für solche, in denen eine Besteuerung von über 15% gegeben ist – die aus Pillar Two resultierenden Compliance- und Dokumentations-Anforderungen zu erfüllen sind.

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 20 - 25, RET1448258
Fortgeschrittene Nutzung von ChatGPT-basierten KI-Tools im Praxisalltag einer Steuerkanzlei
Tobias Henneberg / Felix Angermeier

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 26 - 31, RET1448263
Das steuerliche Kontrollumfeld: Katalysator für fortschrittliche Prüfsoftware
Prof. Dr. jur. Robert Risse / Zoran Jotanovic / Gerhard Krapp / Daniel Dallhammer

RET vom 15.9.2023, Heft 05, Seite 32 - 36, RET1448272