Verkauf durch Sack Fachmedien

Mittmann

Zusammenarbeit institutioneller Aktionäre

Eine Untersuchung an der Schnittstelle zwischen Corporate Governance und Acting in Concert

Medium: Buch
ISBN: 978-3-16-163640-0
Verlag: Mohr Siebeck
Erscheinungstermin: 30.09.2024
vorbestellbar, Erscheinungstermin ca. September 2024
Die Europäische Corporate Governance Agenda verfolgt unter anderem das Ziel, ein aktiveres Engagement institutioneller Aktionäre in ihren Beteiligungsunternehmen zu fördern. Unter Heranziehung eines methodenpluralistischen Ansatzes setzt sich Leonard Philipp Mittmann mit der Frage auseinander, inwieweit die Indienststellung institutioneller Aktionäre als Corporate Governance-Akteure ökonomisch sinnvoll und (kapitalmarkt-)rechtlich de lege lata möglich ist. Dabei erörtert er, ob kollektive Handlungen institutioneller Aktionäre bezogen auf gemeinsame Beteiligungsunternehmen das Aktionärsengagement tatsächlich fördern können. Sein Hauptaugenmerk legt der Autor auf eine Analyse des europäischen und deutschen Regulierungsrahmens bezüglich abgestimmter Verhaltensweisen von Aktionären (acting in concert).

Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: 9783161636400
  • Medium: Buch
  • ISBN: 978-3-16-163640-0
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • Erscheinungstermin: 30.09.2024
  • Sprache(n): Deutsch
  • Auflage: 1. Auflage 2024
  • Serie: Schriften zum Unternehmens- und Kapitalmarktrecht
  • Produktform: Kartoniert
  • Gewicht: 236 g
  • Seiten: 320
  • Format (B x H): 155 x 232 mm
  • Ausgabetyp: Kein, Unbekannt

Autoren/Hrsg.

Autoren

Mittmann, Leonard Philipp

Geboren 1994; Studium der Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften (M.A.) an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden sowie der Queen's University, Kingston (Kanada); Rechtsreferendariat am Landgericht Wiesbaden; 2023 Promotion (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg); Rechtsanwalt in Frankfurt am Main.