Verkauf durch Sack Fachmedien

Kardos

Alternative Dispute Resolution für Verbraucherstreitigkeiten

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum englischen und deutschen Recht

Medium: Buch
ISBN: 978-3-16-161692-1
Verlag: Mohr Siebeck
Erscheinungstermin: 28.02.2023
sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage
Die Europäische Union hat sich der Förderung des Einsatzes alternativer Streitbeilegung (Alternative Dispute Resolution, ADR) zur Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten verschrieben. Niedrigschwellige ADR-Verfahren sollen Verbrauchern effiziente Alternativen zum gerichtlichen Rechtsschutz eröffnen. Gordon Kardos untersucht, wie sich die wandelnde Streitbeilegungskultur in Verbrauchersachen auf die Rechtssysteme in England und Deutschland auswirkt und wie die Integration von ADR in die Rechtsschutzsysteme in Zivilsachen gelingen kann. Dabei arbeitet er die vielschichtigen Ziele und Funktionen von ADR heraus und analysiert diese im Hinblick auf ihre politisch-ökonomischen Steuerungswirkungen. Weitere Schwerpunkte des Rechtsvergleichs liegen auf der Bedeutung prozessualer und materiell-rechtlicher Bindungen in ADR-Verfahren sowie der administrativen Aufsicht über ADR-Anbieter.

Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: 9783161616921
  • Medium: Buch
  • ISBN: 978-3-16-161692-1
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • Erscheinungstermin: 28.02.2023
  • Sprache(n): Deutsch
  • Auflage: 1. Auflage 2023
  • Serie: Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung
  • Produktform: Kartoniert
  • Gewicht: 732 g
  • Seiten: 465
  • Format (B x H x T): 159 x 225 x 30 mm
  • Ausgabetyp: Kein, Unbekannt

Autoren/Hrsg.

Autoren

Kardos, Gordon

Geboren 1991; Studium der Rechtswissenschaften mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth; 2018 Forschungsaufenthalt an der University of Leicester; Rechtsreferendariat in Frankfurt am Main und Bonn; seit 2021 Rechtsanwalt in Frankfurt am Main; 2022 Promotion.