Verkauf durch Sack Fachmedien

Goudarzi-Gereke

Schiitisches Familienrecht zwischen Frauenrechten und Konfessionalismus

vergleichung mit Fokus auf Irak, Bahrain und Afghanistan (2000-2021)

Medium: Buch
ISBN: 978-3-16-163515-1
Verlag: Mohr Siebeck
Erscheinungstermin: 30.06.2024
vorbestellbar, Erscheinungstermin ca. Juni 2024
Die moderne Kodifizierung islamischen Familienrechts blieb außerhalb Irans lange weitgehend die Kodifizierung sunnitischen Familienrechts. Erst zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde in einigen mehrheitlich muslimischen Ländern die Einführung schiitischer Familiengesetze angestoßen und damit auch hitzige Debatten über Frauenrechte und Familie, konfessionelle Identitäten und nationale Einheit, Verfassung und den Islam. Im Rahmen einer kontextuellen Rechtsvergleichung zwischen dem Irak, Bahrain und Afghanistan untersucht die Autorin die Entstehungskontexte dieser Gesetze auf Akteurs-, Verfahrens- und Argumentationsebene, sowie die materiellrechtlichen Entwicklungen am Beispiel der Früh- und der Zeitehe unter Einbeziehung der klassischen schiitischen Lehre. Lara-Lauren Goudarzi-Gereke zeigt die Vielfalt moderner schiitischer Rechtsmeinungen und Gesetzgebung auf und analysiert deren Auswirkungen auf die Rechte von Frauen.

Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: 9783161608766
  • Medium: Buch
  • ISBN: 978-3-16-163515-1
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • Erscheinungstermin: 30.06.2024
  • Sprache(n): Deutsch
  • Auflage: 1. Auflage 2024
  • Serie: Untersuchungen über Recht und Religion
  • Produktform: Kartoniert
  • Gewicht: 236 g
  • Seiten: 340
  • Format (B x H): 155 x 232 mm
  • Ausgabetyp: Kein, Unbekannt

Autoren/Hrsg.

Autoren

Goudarzi-Gereke, Lara-Lauren

Geboren 1990; Studium der Arabistik/Islamwissenschaft (M.A.), Iranistik (B.A.) und Rechtswissenschaft (B.A.) in Leipzig und Göttingen; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Arabistik/Islamwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen; 2024 Promotion.