Verkauf durch Fachmedien Otto Schmidt

Fachmedien Otto Schmidt KG

ESGZ Ausgabe 09/2023 (Zeitschrift)

Artikelnummer: A24040212718
Medium: Einzelheft
ISSN: 27481379
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG

sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage

Der Wasserstoff-Hype: Mehr als nur heiße Luft


 


Wasserstoff malt ein Bild von erneuerbaren Energien, emissionsfreien Straßen und einer Welt ohne schlechtes Klimagewissen. In dieser Ausgabe der ESGZ tauchen wir deshalb ein in die aufregende Welt des Elements, das so vielseitig ist, dass es sich derzeit in jedem Fachgespräch wie ein VIP fühlen muss. Wasserstoff, der wundersame Stoff, der unsere Vorstellung von Energie ganz neu definiert. Tatsächlich geht es aber um mehr als nur ein gasförmiges Märchen …


Die Bühne gehört in erster Linie der Industrie, die den Wandel hin zur Klimaneutralität vollziehen soll. Zwar verspricht Wasserstoff mit seinem vielseitigen Talent – von Stahlproduktion bis zur Raumfahrt – den Energiemarkt zu revolutionieren. Doch trotz all seiner sauberen Vorteile hat er auch seine Marotten – seine Herstellung ist keineswegs ohne Hindernisse. Von (nicht) nachhaltiger Produktion bis hin zur Herausforderung der Speicherung steht die Industrie vor großen Aufgaben, die es zu lösen gilt. Neben den ganz praktischen und wirtschaftlichen gibt es zudem auch zahlreiche rechtliche Fallstricke auf diesem Terrain. Von der sicherheitstechnischen Regulierung, der Beantragung von Fördermitteln bis hin zur Sicherstellung fairer Marktbedingungen ist der juristische Reigen in vollem Gange.



In jedem Fall aber ist Wasserstoff derzeit das Element, das uns nicht nur zum Staunen bringt, sondern auch die Energiebranche auf den Kopf stellt. Zwischen industrieller Transformation, hoffnungsvoller Zukunftsmusik und den juristischen Fragestellungen ist Wasserstoff jedenfalls eine der großen Hoffnungen im Kampf gegen den Klimawandel.



Beim Lesen unserer Fachbeiträge werden Sie dann feststellen: Selbst wenn Wasserstoff leichter als Luft ist, kann er trotzdem ziemlich schwerwiegend sein.


Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: A24040212718
  • Medium: Einzelheft
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch
  • Gewicht: 300 g
Editorial
ESG aktuell
Bahnfahrt als Arbeitszeit – jedenfalls im Sinne des Arbeitszeitgesetzes
Environment & Climate
Factsheet: Die Farben des Wasserstoffs
Viola C. Didier

Grün, blau, grau, braun, orange, rot, pink, gelb und türkis: Man könnte meinen, Wasserstoff in Spraydosen würde ein ziemlich buntes Graffiti ergeben. Tatsächlich trägt Wasserstoff je nach seinem Ursprung unterschiedliche farbliche Beinamen. Die Farben erklären die verschiedenen Produktionswege des farblosen Gases.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 5 - 7, ESGZ1447697
Überblick über aktuelle rechtliche Aspekte der Wasserstoffregulierung entlang der Produktionskette
Dr. Maximilian Uibeleisen / Dr. Simon Groneberg

Sowohl auf europäischer als auch auf nationaler Ebene wurden in den letzten drei Jahren politische Strategien für den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft erstellt, welche Ausgangspunkt für die Entwicklung der bestehenden und künftigen Wasserstoffregulierung bilden. Ein Überblick.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 8 - 15, ESGZ1447699
Förderungen für Wasserstoff-Innovationen
Dr. Andrea Puschhof

Die vorliegende Zusammenstellung widmet sich dem Thema Förderungen und Zuschüsse für Wasserstoffprojekte von der Innovation bis zur Anwendung. Der Fokus liegt dabei auf Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 16 - 19, ESGZ1447703
Verantwortlichkeit für Umweltverschmutzungen – Neuer Vorstoß aus Brüssel
Dr. Simon Meyer / Dr. Sandro Köpper

Die aktuellen Diskussionen unter anderem zu Meeresverschmutzungen, das Problem des „Litterings“ – gemeint ist das achtlose Entsorgen von Abfällen im öffentlichen Raum – als auch die Thematik des brennenden Frachters „Fremantle Highway“ in der Nordsee zeigen eindrucksvoll auf: Umweltverschmutzungen und die Verantwortung für sie sind ein wichtiges Thema im Kontext der Transformationsprozesse hin zu einer Klimaneutralität Europas. Nun hat die Europäische Kommission eine Initiative zur Überprüfung der Eignung des sogenannten umweltrechtlichen Verursacherprinzips gestartet.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 20 - 23, ESGZ1447706
Governance & Compliance
Social & Human Rights
Equal-Pay oder doch nicht?
Dr. Michael Braun / Nicole Heinrich

Die US-Bank Goldman Sachs erklärte sich jüngst nach jahrelangem Rechtsstreit aufgrund einer Sammelklage bereit, u.a. wegen zahlreichen Fällen von Gehaltsdiskriminierung eine Entschädigung von 215 Millionen US-Dollar zu zahlen. Equal Pay schützt nun einmal Lohngleichheit zwischen Arbeitnehmern und erhält längst nicht nur in den USA, sondern auch in Europa, insbesondere Deutschland, zunehmend Aufmerksamkeit. So positionierte sich das Bundesarbeitsgericht erst kürzlich erneut klar zum Thema Einhaltung von Lohngleichheit und stärkte damit die Bedeutung des Entgelttransparenzgesetzes.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 25 - 28, ESGZ1447708
Bessere Board Performance mit Personalkompetenz
Dr. Lukas Berger / Dr. Philine Erfurt Sandhu / Daniela Mattheus

Die Bedeutung von Personalkompetenz in Aufsichtsräten hat stark zugenommen. Dies ist auch auf die Disruptions- und Transformationsprozesse in den Unternehmen zurückzuführen. Eine aktuelle ECBE-Trendanalyse zeigt, dass Personalkompetenzen im Aufsichtsrat nicht nur umfassender werden, sondern zum wesentlichen Faktor für den Unternehmenserfolg sowie zukunftsfähiger Corporate Governance avancieren. Der Beitrag befasst sich mit der Frage, welche Personalkompetenz im Aufsichtsrat vorhanden und genutzt werden sollte.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 29 - 31, ESGZ1447710
Nachhaltigkeit braucht Normen – internationale!
RA Prof. Dr. Rupert Felder

Aktuell gibt es Energie im internationalen System der ISO, um die Normierung zu den Nachhaltigkeitszielen konkreter und zertifizierbarer zu machen und die Erfüllung der SDG nachzuweisen. Das könnte auch ein rechtlich interessanter Weg sein.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 33 - 35, ESGZ1447712
ESG-Governance in Unternehmen
Anne-Kathrin Gillig / Miriam Oussalah

Durch die zunehmende Relevanz von ESG-Themen stehen Geschäftsleitende vor neuen Herausforderungen. Zwar kann die neue Regulatorik zu höherer Haftung führen, allerdings gehen auch wirtschaftliche Vorteile mit ESG einher. Eine solide Corporate Governance, die auf ESG-Aspekte ausgerichtet ist, ist ein hilfreiches Werkzeug für die Geschäftsleitenden im Wandel hin zu einer zukunftsorientierten, nachhaltigen Unternehmensführung.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 36 - 39, ESGZ1447714
Sustainable Finance
Auswirkungen der Offenlegungsverordnung (SFDR) auf den Finanzsektor
Dr. Christian Conreder

Die Offenlegungsverordnung (SFDR) stellt bereits jetzt umfangreiche Anforderungen an Unternehmen und hat so weitreichende Auswirkungen auf den Finanzsektor. Die Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs) haben am 12.04.2023 einen Vorschlag zur umfangreichen Anpassung der SFDR RTS (Technische Regulierungsstandards im Rahmen der SFDR) gemacht, durch den sich auch der Pflichtenkreis der Unternehmen erweitern könnte.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 48 - 51, ESGZ1447724
Deutschland als Vorreiter bei Green Finance
Axel Hoops

Green bzw. Sustainable Finance ist aus der Realität der Unternehmensfinanzierung und der Kapitalmärkte nicht mehr wegzudenken. Wie aber schlägt sich Deutschland bei dem Thema im internationalen Vergleich – und sind junge Unternehmen nachhaltiger als ihre alteingesessenen Wettbewerber? Darüber spricht Daniel Graewe mit Axel Hoops von der Handelskammer Hamburg.

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 52 - 54, ESGZ1447726
Förderprogramm für Klimaschutzverträge
Marc Goldberg / Dr. Áron Horváth / Nikolai Weichhardt

Der Bund beabsichtigt, über Vorgaben zur CO2-Verringerung hinaus mit finanziellen Anreizen für Investitionen in CO2-arme Produktionsverfahren die Dekarbonisierung der deutschen Industrie weiter voranzutreiben. Ein Instrument dafür ist das neue Förderprogramm Klimaschutzverträge des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

ESGZ vom 13.9.2023, Heft 09, Seite 56 - 58, ESGZ1447729