Fachmedien Otto Schmidt KG

ESGZ Ausgabe 02/2023 (PDF)

Medium: eBook
ISBN:
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG

sofort verfügbar

Biodiversität im Finanzsektor: Warum sich der deutsche Finanzsektor jetzt mit Biodiversität beschäftigen sollte



 



Letzten Sommer ist es uns besonders aufgefallen, dass die Anzahl der Schmetterlinge deutlich zurückgegangen ist im Vergleich zu unserer Kindheit. Haben Sie das auch schon bemerkt? Und neulich erzählte der Nachbar, der Imker ist, dass er inzwischen viele Bienenvölker wegen der Pestizidbelastung verliert. Die steigenden Honigpreise bestätigen das. Und dann gibt es ja noch die Sache mit den Eisbären, die ihren Lebensraum verlieren … Der Verlust von Biodiversität hat viele Gesichter.



 



Doch – was hat das jetzt mit dem Finanzmarkt zu tun? Eine ganze Menge! Die „Wirtschaftsleistung“ der Natur beläuft sich in Zahlen gemessen auf rund 44 Milliarden US-Dollar pro Jahr (globales BIP), rechnen die ESG-Experten des britischen Vermögensverwalters Janus Henderson Investors vor. Der Verlust der biologischen Vielfalt ist also ein enormes finanzielles Risiko. So erwirtschaften allein die – von Biodiversität stark abhängigen – Branchen Bau, Landwirtschaft, Nahrungsmittel und Getränke rund acht Milliarden US-Dollar Bruttowertschöpfung. Eine mangels Biodiversität reduzierte Profitabilität von Unternehmen bringt jedoch Gefahren für finanzielle Verpflichtungen und höhere Kapitalbedarfe mit sich. Auf der anderen Seite wächst der Druck der Kunden auf die Vermögensverwalter, gegen den Verlust der biologischen Vielfalt vorzugehen. Eine Umfrage des niederländischen Asset Managers Robeco unter 300 Anlegern weltweit hat ergeben, dass 56% der Befragten den Schutz der Biodiversität in den nächsten zwei Jahren zu einem Kernbestandteil ihrer ESG-Strategiemachen würden. Das ist auch dringend notwendig, denn bislang wurden die Finanzierungsziele für Biodiversität von der Wirtschaft deutlich verfehlt.



 



In dieser Ausgabe der ESGZ möchten wir daher den Blick auf den Verlust der Biodiversität und die unterschiedlichen Auswirkungen im Finanzsektor werfen. Außerdem diskutieren wir mit CEWE-Vorstand Christina Sontheim-Leven über die Auswirkungen der Nachhaltigkeit auf die Arbeitswelt und Dr. Arno Probst präsentiert die bemerkenswerten Ergebnisse der aktuellen Aufsichtsrats-Panel-Befragung, die einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitsaspekte gelegt hat.


Produkteigenschaften


  • Medium: eBook
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch
  • Ausgabetyp: PDF

ENVIRONMENT & CLIMATE


Das Einwegkunststofffondsgesetz: Gut oder gut gemeint?

Eine neue Sonderabgabe für Hersteller von Einwegkunststoffen.
Dr. Olaf Dziallas

 

Rechtskonforme Nutzung von Daten für den Umweltschutz

Herausforderungen für ESG-Stakeholder.
Dr. Peter Katko, Eric Meyer, Sina Biermann

 

Mehr Investitionen in Nachhaltigkeit trotz ökonomischer Unsicherheit

Ergebnisse der CxO Sustainability Survey 2023.
Prof. Dr. Bernhard Lorentz

 

SOCIAL & HUMAN RIGHTS


Due Diligence und Haftungsvermeidung in der Lieferkette

ABA MCC 2.0, EMC & Co.: Musterklauseln zur Vermeidung von ESG-Risiken.
Dr. Burkhard Göpfert, Dr. Till Heimann

 

Pflicht zur Stakeholderbeteiligung nach dem LkSG

Konsultationen mit prioritären potenziell Betroffenen Rightsholdern als Teil der Pflichten gem. § 4 Abs. 4 LkSG.
Daniel Schönfelder

 

Nachhaltigkeit zwingt zur Schaffung neuer Arbeitswelten

Herausforderungen, Innovationen, Quick Wins – der Bereich „S“ bietet viel Entwicklungspotenzial in Unternehmen.
Prof. Dr. Daniel Graewe im Interview mit Christina Sontheim-Leven

 

GOVERNANCE & COMPLIANCE


Quick-Check zur Bestimmung des ESG-Reifegrads

Wie ein vereinfachter Ansatz zur ganzheitlichen Bestandsaufnahme und Entwicklung eines Maßnahmenkatalogs gelingt.
Tamara Kaes, Mark Sethe

 

ESG Operating Model

Basis für eine erfolgreiche Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie.
Lydia Neuhuber

 

Nachhaltig bessere Corporate Governance durch aktuelle Reformen?

Ergebnisse einer Aufsichtsrats-Panel-Befragung.
Dr. Arno Probst

 

SUSTAINABLE FINANCE


Factsheet

Die Bedeutung der Biodiversität für den Finanzsektor

Chancen und Risiken für die Finanzindustrie.
Viola C. Didier

 

Von Net Zero zu Nature Positive

Warum sich der deutsche Finanzsektor jetzt mit Biodiversität beschäftigen sollte.
Angela McClellan

 

Biodiversitätsaspekte und nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzsektor

Dr. Simon G. Grieser, Felicitas Scriba

 

Verankerung der biologischen Vielfalt in Entscheidungen von Investoren

Neue Standards für die naturbezogene Offenlegung von Finanzdaten.
Viola C. Didier

 

ESG AKTUELL


Rechtsprechungsübersicht

Aktuelle Rechtsprechung zu Nachhaltigkeitsthemen.
Dr. Till Heimann

 

Aktuelle Meldungen

Nachrichten rund um das Thema ESG.
Viola C. Didier

 

Meinung

ESG kostet – Geld und Leben.
Prof. Dr. Henrique Schneider

 

Statistik im Fokus

19
Prof. Dr. Daniel Graewe