Fachmedien Otto Schmidt KG

BewertungsPraktiker Ausgabe 01/2020 (PDF)

Medium: eBook
ISBN:
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
sofort verfügbar

Sie kennen das Dilemma: Je nach Bewertungsanlass müssen Sie aus einer Vielzahl an Methoden und Wertkonzepten das Passende auswählen. Dabei sind nicht nur betriebswirtschaftliche und steuerrechtliche Vorschriften zu beachten, sondern auch die aktuelle Rechtsprechung. Bei dieser Regelungsdichte kann man schnell den Überblick verlieren und in zahlreiche Stolperfallen geraten.



Mit dem BewertungsPraktiker vemeiden Sie die typischen Fehlerquellen und bleiben stets auf dem aktuellen Stand. Die Fachpublikation bündelt das entscheidende Wissen zu den verschiedenen Anwendungs- und Problemfeldern der Unternehmensbewertung.



Sie profitieren in jeder Ausgabe von fundierten Beiträgen zu den aktuellen Brennpunkten – jeweils geprüft durch den Fachbeirat unter Koordination des Berufsverbandes EACVA:




  • Bewertungsverfahren und -anlässe

  • Bewertung von immateriellen Vermögenswerten

  • Aktuelle Branchen-Multiples

  • Marktorientierte Unternehmensbewertung

  • Unternehmensbewertung bei M&A-Transaktionen

  • Unternehmensbewertung im Rahmen der Rechnungslegung

  • Aktuelle Rechtsprechung zur Unternehmensbewertung



 



Der BewertungsPraktiker erscheint quartalsweise in Kooperation mit der EACVA-Germany, dem Berufsverband für Unternehmensbewerter in Deutschland.



Beilage zu CORPORATE FINANCE Heft Nr. 03-04/2019 vom 25. März 2019.



Produkteigenschaften


  • Medium: eBook
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch
  • Ausgabetyp: PDF

Andreas Creutzmann / Felix Ptok

Discounts und Premiums in der deutschen Bewertungspraxis

Discounts undPremiums sindnicht Gegenstand gutachtlicher Stellungnahmen in Deutschland. In der deutschen Bewertungspraxis steht der objektivierte Unternehmenswert nach IDWS 1 im Mittelpunkt der Wertfindung. Beim objektivierten Wert findet in den meisten Fällen eine indirekte Bewertung von Unternehmensanteilen statt. Eine Überleitung vom Wert eines Anteils zum Preis eines Anteils wird weit überwiegend nicht mehr durchgeführt. Bei Unternehmenstransaktionen werden jedoch regelmäßig Discounts und Premiums bei der Preisfindung berücksichtigt. Der Beitrag setzt sich mit Discounts und Premiums in der deutschen Bewertungspraxis auseinander und zeigt, weshalb sie beim Kauf von Unternehmensanteilen zur Anwendung kommen.

 

Jochen Beumer / Klaus Jürgens

Update: Implizite Marktrisikoprämien 2008 bis 2019

Die impliziten Marktrisikoprämien für den deutschen Markt waren im Jahr 2019 nach dem vorübergehenden Anstieg gegen Ende 2018 rückläufig. Der Mittelwert für 2019 liegt aber noch über dem langjährigen Durchschnitt vor persönlichen Steuern. Der weitere Rückgang des Basiszinssatzes in 2019 spiegelte sich in nahezu identischer Höhe in geringeren impliziten Marktrenditen wider.

 

 

Andreas Emmert

Flexible Beschriftung von Bubble Charts

Blasendiagramme („Bubble Charts“) stellen eine optisch ansprechende Form dar, um Informationen mit drei Parametern darzustellen. Hierbei ist neben der farblichen Absetzung der Datenpunkte insb. eine passende und flexible Beschriftung wichtig. Die erforderlichen Schritte werden anschaulich anhand eines Beispiels dargestellt.