Verkauf durch Sack Fachmedien

Anschütz

Regelungskonzepte im neuen europäischen Verbriefungsrecht

Kapitalmarktregulierung zur Wiederherstellung von Vertrauen in Verbriefungen

Medium: Buch
ISBN: 978-3-16-159432-8
Verlag: Mohr Siebeck
Erscheinungstermin: 31.12.2020
sofort versandfertig, Lieferfrist: 1-3 Werktage
Am 12. Dezember 2017 verabschiedete der europäische Gesetzgeber eine Verordnung zur Neuregelung des europäischen Verbriefungsmarkts (Verordnung (EU) 2017/2402). Diese soll das seit der Finanzkrise verlorene Vertrauen der Marktakteure in Verbriefungen wiederherstellen, indem in Europa sowohl ein einheitlicher Regulierungsrahmen für Verbriefungen als auch ein Qualitätssegment für sog. einfache, transparente und standardisierte Verbriefungen etabliert werden. David Anschütz untersucht, ob es den Regelungskonzepten gelingt, den Verbriefungsmarkt unter Wahrung hinreichenden Anlegerschutzes wiederzubeleben. Neben einer systematischen Einordung und Vorstellung der Regelungen legt er das Hauptaugenmerk auf das neue Transparenzregime, die STS-Verbriefung und die regulatorische Abkehr von Ratingagenturen im neuen europäischen Verbriefungsrecht.

Produkteigenschaften


  • Artikelnummer: 9783161594328
  • Medium: Buch
  • ISBN: 978-3-16-159432-8
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • Erscheinungstermin: 31.12.2020
  • Sprache(n): Deutsch
  • Auflage: 1. Auflage 2020
  • Serie: Schriften zum Unternehmens- und Kapitalmarktrecht
  • Produktform: Gebunden
  • Gewicht: 512 g
  • Seiten: 231
  • Format (B x H x T): 163 x 246 x 25 mm
  • Ausgabetyp: Kein, Unbekannt

Autoren/Hrsg.

Autoren

Anschütz, David

Geboren 1992; Studium der Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und dem Institut d'études politiques de Paris (Sciences Po); 2020 Promotion (LMU München); seit 2018 Rechtsreferendar am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg.