2 Bilder
Verkauf durch Fachmedien Otto Schmidt

Achenbach / Gottschalck

Beirat und Aufsichtsrat (ePub)

Medium: eBook
ISBN: 978-3-942543-54-5
Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG

sofort verfügbar

In deutschen Familienunternehmen hat in den letzten zwei Jahrzehnten ein geradezu revolutionärer Wandel der Unternehmenskultur stattgefunden. Rund jedes zweite Familienunternehmen hierzulande verfügt inzwischen über einen Beirat oder ein vergleichbares Gremium. Viele Beiräte sind längst nicht mehr nur beratend tätig. Sie haben oft ein entscheidendes Wort mitzureden und tragen damit maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg bei.



Das Buch „Beirat und Aufsichtsrat – Praxisberichte aus dem Mittelstand“ führt Sie im ersten Teil kompakt in das Thema Beirat ein – angereichert durch die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zur Beirats- und Aufsichtsratstätigkeit in Deutschland. Im zweiten, umfangreicheren Teil kommen über 20 gestandene Unternehmer, Geschäftsführer, Vorstände, Beirats- und Aufsichtsratsmitglieder zu Wort. Unter dem Motto „Aus der Praxis, für die Praxis“ berichten sie über ihre langjährigen Erfahrungen mit der Beirats- und Aufsichtsratsarbeit. Die Beiträge aus verschiedenen Blickwinkeln und Unternehmensformen geben Ihnen einen tiefen Einblick in die komplexe Vielfalt der Beirats- und Aufsichtsratslandschaft im deutschen Mittelstand.



Sie erhalten Antworten auf zentrale Fragen wie:




  • Wer braucht einen Beirat und welche Funktionen kann er haben?

  • Wie werden Beirats- und Aufsichtsratsmitglieder vergütet?

  • Welche Aufgaben hat ein Beirat und wie sollte er zusammengesetzt sein?

  • Was sollte ein Beirats-/Aufsichtsratsmitglied können und wie findet man geeignete Kandidaten?

  • Wie ist die Haftungsregelung für Beiratsmitglieder?



Das Buch richtet sich an Unternehmer, die sich mit der Einrichtung eines Beirats beschäftigen oder einen bereits berufenen Beirat auf den Prüfstand stellen wollen. Geschäftsführer, Vorstände sowie Beirats- und Aufsichtsratsmitglieder mittelständischer Unternehmen finden in den persönlichen Praxisberichten Unterstützung und konkrete Handlungsempfehlungen für ihre Arbeit mit dem oder im Beirat bzw. Aufsichtsrat.



„Familienunternehmer brauchen meiner Ansicht nach einen Beirat als Fremdkorrektiv. Also unternehmerisch denkende Persönlichkeiten, die nicht zur Familie gehören und verhindern, dass man sich als Entscheider mit seinen Gedanken verrennt. … Ein gut besetzter Beirat ist für jedes Familienunternehmen eine extrem ertragreiche Investition.“ Aus dem Geleitwort von Alfred T. Ritter, Inhaber und Vorsitzender des Beirats der Alfred Ritter GmbH & Co. KG


Produkteigenschaften


  • Medium: eBook
  • ISBN: 978-3-942543-54-5
  • Verlag: Fachmedien Otto Schmidt KG
  • Sprache(n): Deutsch
  • Seiten: 216
  • Ausgabetyp: EPUB

Autoren/Hrsg.

Herausgeber

Dr. Achenbach, Christoph

Dr. Gottschalck, Frederik

Geleitwort [Seite 3]

Von Alfred T. Ritter, 
Inhaber und Vorsitzender des Beirats der Alfred Ritter GmbH & Co. KG, Waldenbuch

 

Vorwort der Herausgeber [Seite 11]

 

Teil 1: Einführung in die Thematik

Beiräte im Mittelstand – eine kompakte Einführung [Seite 17]

Von Dr. Christoph Achenbach, Gründer BfUN GmbH, Köln 
und Dr. Frederik Gottschalck, Partner BfUN GmbH, Köln

 

Teil 2: Praxisberichte der Autoren

Vielfalt der Beiratsarbeit im Vergleich zur Aufsichtsratsarbeit

Aufsichtsrat versus Beirat – ein Plädoyer für den Beirat [Seite 55]

Von Martin Bayer, Vorstand RAUMEDIC AG, Helmbrechts

 

Optimierung der Effizienz der Beiratsarbeit

Beirat – Nutzen oder Last? [Seite 63]

Von Gerd Behrendt, Beiratsvorsitzender Adalbert Zajadacz GmbH, Neu Wulmstor

 

Die besondere Rolle eines existierenden Beirats in einem familiären Notfall

Väterlicher Freund, autoritärer Gegenpol, engagierter Ratgeber:  
Beiräte können ein Unternehmen beflügeln – oder lähmen [Seite 71]

Von Mireille Blum, geschäftsführende Gesellschafterin teamtec CNC-Werkzeugmaschinen GmbH, Alzenau

 

Vertrauen, gegenseitige Akzeptanz und Unabhängigkeit in der Beiratsarbeit

Kompromissbereitschaft versus Regeltreue: Wie flexibel Beiräte an ihre Aufgabe herangehen (sollten) [Seite 79]

Von Dr. Bernd-Michael Brunck, Geschäftsführer Richter+Frenzel GmbH + Co. KG, Würzburg

 

Langjährige Beiratserfahrung im eigenen Unternehmen

Sparringspartner, Sicherheitsgarant und Disziplinierungsinstrument: 
Eine Bilanz aus 40 Jahren Beiratserfahrung [Seite 87]

Von Thomas Busch, Beiratsmitglied Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

 

Aufsichtsratsarbeit im Familienunternehmen aus Sicht des Vorstands

AG oder GmbH im Mittelstand – Aufsichtsrat oder Beirat? 
Der Unterschied ist für mich gering [Seite 95]

Von Diana Ferro, Vorstand MedSkin Solutions Dr. Suwelack AG, Billerbeck

 

Funktionswechsel der Familienmitglieder im Unternehmen

Vom Vorstand in den Aufsichtsrat: Meine Gründe für den Wechsel [Seite 101]

Von Felix Greiner, Aufsichtsratsmitglied WM SE, Osnabrück

 

Besonderheiten der Haftung von Beiratsmitgliedern

Die Haftung von Mitgliedern eines Beirats [Seite 107]

Von Dr. Joachim Groß, geschäftsführender Gesellschafter KGM Krämer Groß

Rechtsanwalts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH, Bonn

 

Ein Weg ohne formales Beiratsgremium

Pro Beirat, kontra Beirat: Die richtige Lösung für jede Generation [Seite 113]

Von Julia Hessler, geschäftsführende Gesellschafterin Kochlöffel GmbH, Lingen

 

Permanente Anpassung des Beirats an die Unternehmenssituation

Der Beirat als Spiegel der strategischen Ausrichtung [Seite 119]

Von Dr. Marcus Korthäuer, geschäftsführender Gesellschafter ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg

 

Zeitgleiche Nachfolgeregelung, Beiratsgründung und Marktveränderungen

Der Beirat in sich überlagernden Veränderungsprozessen [Seite 127]

Von Eugen Müller, geschäftsführender Gesellschafter Meyle+Müller GmbH+Co. KG, Pforzheim

 

Der Beirat im Nachfolgeprozess aus Sicht des familienexternen, beteiligten Geschäftsführers

Der Fall Lamy – ein gelungener Stabwechsel [Seite 135]

Von Bernhard M. Rösner, geschäftsführender Gesellschafter der C. Josef Lamy GmbH, Heidelberg

 

Neugründung eines Beirats infolge eines familiären Notfalls

Der Beirat – ein unentbehrlicher Helfer in familiären Notsituationen [Seite 141]

Von Kristina Salamon, Gesellschafterin Dr. Peters Gruppe, Dortmund