Sie sind hier: absatzwirtschaft Ausgabe 12/2017

absatzwirtschaft Ausgabe 12/2017

Daten-Alarm: Algorithmus versus Kreativität. Wohin steuern Werbung und Marketing?
14,80 €
netto 13,83 €
ISSN: 0001-3374
Ausgabe: 12
Jahrgang: 2017
  • Verfügbar
  • Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Menge

Titelstory:

Deutscher Marketing Tag: Ist der Begriff Werbeagentur noch angemessen und was ist Werbung im Jahr 2017 überhaupt? Über diese und viele weitere spannende Fragen rund um den Wandel der Werbekanäle wurde beim hochkarätigen Round Table der absatzwirtschaft in Berlin diskutiert. Vier Branchengrößen debattierten unter Moderation von Johannes Ceh und Georg Altrogge.

Weitere Themen:

Blick in die Zukunft: Gipfeltreffen in Berlin mit „Mr. Media“ Thomas Koch, Thorsten Mandel, Geschäftsführer von Pilot Hamburg, Lukas Kircher, Gründer der Medienagentur C3, und Peter Figge, Partner und Vorstand der Kreativagentur Jung von Matt, sowie den Moderatoren Johannes Ceh und Georg Altrogge.

„Hyper“-Personalisierung: Werbung speziell für Männer, Reiche, Rentner – die Liste soziodemografischer Merkmale ist lang, aber nicht lang genug, um die Konsumenten individuell genug zu erreichen. Wer punkten will, muss sich vom Schubladendenken verabschieden.

Allianz statt Akquisition: Was früher ein No-Go war, ist heute nahezu überlebenswichtig: das Eingehen von Allianzen. Doch der Weg hin zum perfekten Paarlauf ist oft sehr steinig, müssen doch Eitelkeiten und alte Strukturen überwunden werden.

Manager auf Reisen: Wer im Business viel unterwegs ist, bringt schnell mehrere Flüge pro Woche zusammen. Ganz schön viel Lebenszeit, die da draufgeht. Zeit, die man dann gezwungenermaßen mit „Kontaktwütigen“, „Schläfern“ oder „Jägermeistern“ teilen muss.

Weitere Produktinformationen

Inhaltsverzeichnis PDF Herunterladen
Format
A4
Erscheinungsweise
monatlich

Diese Kategorie durchsuchen: Abonnements und Einzelausgaben
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand