Sie sind hier: Jahrestagung Verrechnungspreise 2017

Jahrestagung Verrechnungspreise 2017

Aktuelle Brennpunkte im internationalen Transfer Pricing

Die nationale Umsetzung der BEPS- und EU-Initiativen werfen bei Unternehmen und Beratern weiterhin zahlreiche Fragen auf. Insbesondere die neue Betriebsstätten-Richtlinie führt aktuell zu großen Verunsicherungen. Um Strafrisiken zu minimieren und gleichzeitig neue Gestaltungsspielräume effektiv nutzen zu können, sind schnelle und umfassende Anpassungen im Transfer Pricing erforderlich.

Erfolgreich ankommen.

Erfolgreich ankommen.Ab 49,50 € (einfache Fahrt) mit dem Veranstaltungsticket.
Weitere Informationen unter www.fachmedien.de/bahn

Auf der Jahrestagung Verrechnungspreise 2017 erfahren Sie aus erster Hand, welche Änderungen und Auswirkungen für Ihr Unternehmen relevant werden. Neben den gesetzlichen Themen stehen diesmal auch die Implementierung und Neuausrichtung von Verrechnungspreissystemen im Fokus. Zusätzlich beleuchten unsere Referenten die Schnittstelle und Arbeitsorganisation von Steuern, Rechnungswesen und Controlling – ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Prüfsicherheit.

 

Verpassen Sie nicht dieses einzigartige Forum, um sich in allen Teilgebieten des Transfer Pricing auf den aktuellen Stand zu bringen. Zahlreiche Experten aus Gesetzgebung, Verwaltung, Beratung und Unternehmen sichten, gewichten und bewerten für Sie die aktuellen Entwicklungen.

 

Programm

 

08.30 Uhr
Check-In und Begrüßungskaffee

 

09.00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Lorenz Bernhardt

 

09.15 Uhr
Neues im Bereich der Verrechnungspreise aus Sicht der deutschen Steuerverwaltung
Dr. Stefan Greil

 

10.00 Uhr
Transfer Pricing Change: Die Maßnahmen der OECD und der EU-Kommission (Re- & Preview)

  • Umsetzung der Action Items 8 bis 10 und die Grenzen des Konzernrückhalts
  • Transparenzinitiative der EU und die Renaissance der GKKB
  • Transfer Pricing und Beihilferecht – Quo vadis?

Dr. Ulf Andresen

 

10.45 Uhr
Kaffeepause

 

11.15 Uhr
Grenzüberschreitende Betriebsprüfungen („Joint Audits“) – Rechtsgrundlagen und praktische Erfahrungen

  • Definition und Abgrenzung zu anderen Formen des internationalen Informationsaustauschs
  • Rechtsrahmen und Rechtsfragen
  • Ablauf und Praxiserfahrungen

Ulrike Wolff-Seeger

 

12.00 Uhr
Podiumsdiskussion zu den Vorträgen des Vormittags
Teilnehmer: Lorenz Bernhardt, Dr. Ulf Andresen, Ulrike Wolff-Seeger, Christina Krake

 

13.00 Uhr
Mittagspause

 

14.00 Uhr
Parallele Workshops

 

Workshop 1
Verrechnungspreisdokumentation & Country-by-Country Reporting (CbCR) in der Praxis

  • Die zukünftigen Anforderungen an eine Verrechnungspreisdokumentation aus OECD und deutscher Sicht
  • Umsetzung der Anforderungen an eine Verrechnungspreisdokumentation – Wieviel „mehr“ muss sein?
  • Stolpersteine beim CbCR

Kati Fiehler

 

Workshop 2
Operational Transfer Pricing: Chancen und Risiken durch BEPS

  • Vorausschauende Risikominimierung durch einen Price-Setting-Ansatz
  • Effektives TP-Monitoring im Verrechnungspreis-Lebenszyklus
  • Interdisziplinäre Organisation des Informationsaustauschs in Zusammenhang mit der Verrechnungspreisdokumentation

Till Reinfeld, Andreas Riedl

 

15.00 Uhr
Kaffeepause

 

15.30 Uhr
Die Betriebsstätte im rechtlichen Wandel
Prof. Dr. Roman Seer

 

16.00 Uhr
Betriebsstätten post BEPS – Auswirkungen auf eine globale Vertriebsorganisation
Dr. Lars Rehfeld

 

16.30 Uhr
Future Transfer Pricing: Herausforderungen für konzerninterne Verrechnungspreise durch digitalisierte Prozesse
Jörg Herrfurth

 

17.15 Uhr
Zusammenfassung und Ausblick
Lorenz Bernhardt

 

17.30 Uhr
Ende der Jahrestagung

Weitere Produktinformationen


Mit freundlicher Unterstützung von:


Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand