Handelsblatt Fachmedien GmbH

Presse

Presse - Pressemitteilungen

2014

Düsseldorf, 23. July 2014

DER BETRIEB

DER BETRIEB erscheint in neuem Layout und als App
DER BETRIEB, die führende Fachzeitschrift für Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht aus der Handelsblatt Fachmedien-Familie, erscheint ab sofort in neuem Gewand. Die Titelseite wurde neu gestaltet und die Heftstruktur angepasst. Die Informationen sind jetzt klarer und übersichtlicher gegliedert weiter ...

Düsseldorf, 9. July 2014

Hochwertige Fachinformationsangebote

Handelsblatt Fachmedien übernimmt DER KONZERN
Die Handelsblatt Fachmedien GmbH übernimmt rückwirkend zum 1. April 2014 die Zeitschrift DER KONZERN vom Deutschen Anwaltverlag. Das monatlich erscheinende Magazin bietet seit 2003 hochqualifizierte Beiträge führender Experten, dokumentiert zeitnah die Entwicklungen im Recht der verbundenen Unternehmen und beleuchtet die aktuelle Rechtsprechung sowie weiter ...

Düsseldorf, 13. Mai 2014

Digitales Angebot der Handelsblatt Fachmedien wird erweitert

Die Datenschutz-Berater-App geht an den Start
Das App-Angebot der Handelsblatt Fachmedien wird weiter ausgebaut: Die Fachzeitschrift Datenschutz-Berater (DSB) gibt es ab sofort auch digital für iPad, Android-Tablets und Smartphones. Die Datenschutz-Berater-App bietet zahlreiche Vorteile: Nutzer können wichtige Inhalte mit eigenen Lesezeichen versehen, mit der Volltextsuche ist das Auffinden von Stichworten einfach möglich, weiter ...

Düsseldorf, 16. April 2014

Handelsblatt Fachmedien bauen App-Angebot aus

Fachzeitschrift „Der Aufsichtsrat“ jetzt für iPad & Co. verfügbar
Die Handelsblatt Fachmedien GmbH erweitert ihr digitales Angebot: Ab sofort ist die Fachzeitschrift „Der Aufsichtsrat“ auch als App für iPad, Android-Tablets und Smartphones erhältlich. Zahlreiche Features wie Seitenübersicht, Volltextsuche, individuell erstellbare Lesezeichen und Schriftgrößen-Anpassung gewährleisten eine hohe weiter ...

Düsseldorf, 20. Januar 2014

Personalien

Christoph Bertling übernimmt Verlagsleitung der Handelsblatt Fachmedien GmbH
Christoph Bertling (42) wird zum Verlagsleiter der Handelsblatt Fachmedien GmbH berufen. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet der bisherige Marketing- und Vertriebsleiter ab sofort das gesamte operative Geschäft der Fachmediensparte der Verlagsgruppe Handelsblatt. Er berichtet an Claudia Michalski, Geschäftsführerin der Verlagsgruppe weiter ...

2013

Düsseldorf, 18. November 2013

konsequente Dachmarken-Strategie

Verlagsgruppe Handelsblatt positioniert ihr Fachmedien-Portfolio neu
Familienunternehmen unterscheiden sich nicht nur durch ihre Art der Unternehmensführung von managergeführten Firmen. Auch in der Weise, wie ihre Aufsichtsräte und Beiratsgremien eingebunden werden, gibt es deutliche Unterschiede. Das zeigt die 13. Aufsichtsrats-Panel-Befragung, die von der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO vorgenommen weiter ...

Düsseldorf, 15. November 2013

Ergebnisse der 13. Panel-Befragung: „Familienunternehmen versus Managerunternehmen“

Aufsichtsräte in deutschen Familienunternehmen: eine andere Liga?
Familienunternehmen unterscheiden sich nicht nur durch ihre Art der Unternehmensführung von managergeführten Firmen. Auch in der Weise, wie ihre Aufsichtsräte und Beiratsgremien eingebunden werden, gibt es deutliche Unterschiede. Das zeigt die 13. Aufsichtsrats-Panel-Befragung, die von der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO vorgenommen weiter ...

Düsseldorf, 5. August 2013

Trends und Rahmenbedingungen des digitalen Gesundheitswesens

Neuerscheinung: Digital Health - Praxisleitfaden einer vernetzten Gesundheitswirtschaft
Der Einsatz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien kann die Qualität der Patientenversorgung erhöhen, die Kosten des Gesundheitssystems senken und neue Märkte schaffen. Im Gegenzug ergeben sich jedoch höchste Anforderungen an den Datenschutz und die technischen Sicherheitsvorkehrungen. Das neue Handbuch „Digital Health - Praxisleitfaden weiter ...

Düsseldorf, 01. Juli 2013

Wehsel der Geschäftsführung

Claudia Michalski übernimmt die Geschäftsführung des Fachverlags der Verlagsgruppe Handelsblatt Dr. Klemens Werner scheidet aus der Geschäftsführung aus
Claudia Michalski, Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Handelsblatt, übernimmt ab 1. Juli 2013, zusätzlich zu ihren Aufgaben in der Verlagsgruppe Handelsblatt, die operative Geschäftsführung des Fachverlags. Dr. Klemens Werner scheidet aus, um sich neuen Herausforderungen weiter ...

2012

Düsseldorf, 11. Dezember 2012

Seltene Helden – Orphan Drugs in Deutschland

Wer an einer der circa 1.000 extrem seltenen Erkrankungen leidet, die heute in der Medizin bekannt sind, kann kaum auf passende Behandlungen hoffen. Neben den sogenannten „Ultra Rare Diseases“ werden zwischen 5.000 und 8.000 weitere Erkrankungen der erweiterten Gruppe zugerechnet. Patienten in Deutschland stehen nur etwas mehr als 60 zugelassene Medikamente – auch „Orphan Drugs“ genannt – zur spezifischen Behandlung zur Verfügung. Es mangelt nicht nur an Arzneien. weiter ...

Düsseldorf, 4. Dezember 2012

Ergebnisse der 11. Panel-Befragung zu Personalfragen im und für den Aufsichtsrat

Aufsichtsräte tragen zunehmend Verantwortung für Personalangelegenheiten, die den Vorstand und die Aufsichtsgremien selbst betreffen. Dies zeigt sich in der häufiger zu beobachtenden Verlagerung der Personalberatungen auf das Aufsichtsratsplenum. Ein weiteres Indiz ist die immer selbstverständlichere Hinzuziehung von Personalberatern, um die Aufsichtsräte bei der Suche nach geeigneten Vorstandsmitgliedern zu unterstützen, wie die 11. Aufsichtsrats-Panel-Befragung der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ zeigt. weiter ...

Düsseldorf, 11. Oktober 2012

Aktuelle Studie: Vergütung von Aufsichtsräten erfolgt wieder verstärkt erfolgsunabhängig

In den letzten Jahren wurde – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Finanzkrise – die Bedeutung effizienter Aufsichtsratsarbeit in börsennotierten Unternehmen augenscheinlich. Mehr als die Hälfte aller deutschen Prime-Standard-Unternehmen reagierte hierauf mit einer Anpassung der Vergütung ihrer Aufsichtsratsorgane. Dabei zeichnen sich zwei Trends ab: zum einen die teilweise deutliche Erhöhung der Fixvergütung und zum anderen eine zunehmende Abkehr von erfolgsorientierten Vergütungsbestandteilen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Vergütung deutscher Aufsichtsratsorgane 2012 - Analyse der Unternehmen des deutschen Prime Standards von 2005 bis 2011“, die zum fünften Mal von der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ vorgestellt wurde. weiter ...

Düsseldorf, 17. September 2012

Aktuelle Studie: Veränderungen von Vergütungssystemen nicht immer zielführend

Die Vorstandsvergütungssysteme unterliegen einem umfassenden Transformationsprozess, der durch regulative Anpassungen und die regelmäßig entstehenden öffentlichen Diskussionen ausgelöst wurde. Auch wenn in den letzten Jahren zahlreiche Unternehmen bereits Anpassungen vorgenommen haben, stehen weiterhin die variablen Vergütungselemente im Fokus der Diskussionen von Aufsichtsräten: So passten im Jahr 2011 fast ein Viertel der Unternehmen ihre variable Barvergütung (22,1 Prozent) bzw. ihre aktienkursorientierte Vergütung (24,1 Prozent) an. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Vergütung deutscher Vorstandsorgane 2012“, die jetzt von der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ vorgestellt wurde. weiter ...

Düsseldorf, 27. Juni 2012

Der Beirat im Mittelstand - Erfahrungsberichte aus der Praxis

Mittelständische Unternehmen bilden eine der zentralen Säulen der deutschen Volkswirtschaft. Ihre große Bedeutung verdanken sie auch einer zunehmenden Professionalisierung der Unternehmensführung. Mehr als jedes zweite dieser Unternehmen hat bereits einen Beirat aus Experten berufen, der bei strategischen Entscheidungen unterstützt oder sogar (mit-)entscheidet. Für jedes Unternehmen ist die Einrichtung eines Beirats ein Schritt von größter Tragweite. Denn es gilt, nicht nur die richtige Auswahl zu treffen und eine Zusammensetzung des Gremiums mit kompetenten Beiratsmitgliedern zu erzielen, sondern auch eine offene und transparente Beirats-Kommunikation sicherzustellen. Am Ende entscheidet das Vertrauensverhältnis zwischen Unternehmern und Beiräten darüber, wie erfolgreich die Beiratsarbeit ist. weiter ...

Düsseldorf, 5. Juni 2012

Wie aus Patienten Patientenkunden werden - und alle davon profitieren

Viele Rezepte für einen Umbau des Gesundheitsmarktes sind diskutiert und getestet worden. Bislang ohne nachhaltige Erfolge. Neben der Herausforderung, eine qualitativ hochwertige und bezahlbare Gesundheitsversorgung sicherzustellen, geht es für die beteiligten Akteure im Gesundheitsmarkt nicht zuletzt darum, sich im Wettbewerb um die Kundengruppen, wie Patienten, Ärzte, Apotheker oder Therapieanbieter, künftig richtig aufzustellen. weiter ...

Düsseldorf, 10. Mai 2012

Jeder zweite deutsche Aufsichtsrat fühlt sich im Vergleich zum Aufwand nicht angemessen bezahlt

Stimmt die Vergütung der Mitglieder deutscher Aufsichtsräte und Vorstände mit der gewachsenen Verantwortung und Komplexität ihrer Aufgaben überein? Werden Leistung und Qualität der Kontrolleure angemessen gefördert? Im Mittelpunkt der 10. Panel-Befragung der Zeitschrift "Der Aufsichtsrat" stand die kontroverse Diskussion um die Aufsichtsrats- und Vorstandsvergütung von Unternehmen. weiter ...

Düsseldorf, 09. Mai 2012

Eigenkapital – Kapitalmarkt und Unternehmenssteuerung

Der vorliegende Tagungsband aus der Reihe "DBT-Forum" gibt die Eröffnungsreferate und Vorträge aus den parallelen Hauptprogrammen des 65. Deutschen Betriebswirtschafter-Tages wieder. Im ersten Teil sind alle Beiträge zusammengefasst, die ihren Fokus auf Eigenkapital und Kapitalmarkt richten. Der zweite Teil ist den Themen Eigenkapital und Unternehmenssteuerung gewidmet. weiter ...

Düsseldorf, 19. April 2012

Kreativität im Change Management

Was können Manager in Change-Prozessen von Architekten oder Designern lernen? Welche kreativen Ansätze fördern die Innovationskultur in Unternehmen und Abteilungen? Die neue Ausgabe der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung widmet sich schwerpunktmäßig dem aktuellen Thema "Kreativität im Change Management". weiter ...

Düsseldorf, 10. April 2012

Was bewirken die Reformvorschläge der EU-Kommission?

Die unabhängige und korrekte Prüfung von Unternehmensabschlüssen ist eine Grundvoraussetzung für das Vertrauen in weite Teile der Wirtschaft. Vor allem der Finanz- und Versicherungssektor leidet bis heute unter der durch die Bankenkrise ausgelöste Vertrauenskrise. Die EU-Kommission hat daher Vorschläge vorgelegt, wie das europäische System der Abschlussprüfung durch einheitliche Standards reformiert werden kann. weiter ...

Düsseldorf, 29. Februar 2012

Grundlegende Reform oder Stückwerk? - Standpunkte zur Aktienrechtsnovelle 2012

Nachdem bereits Anfang November 2010 der Referentenentwurf veröffentlicht wurde, tritt sie nun voraussichtlich in diesem Jahr in Kraft: die Aktienrechtsnovelle 2012. Anders als bei früheren Reformen geht es dabei nicht um die Umsetzung europäischer Vorgaben oder eines bestimmten Kernanliegens. Die Reform betrifft vielmehr wenige, aber recht unterschiedliche Bereiche. In der aktuellen Ausgabe der Reihe "Standpunkte" der Zeitschrift DER BETRIEB unterziehen vier Experten die geplanten Neuregelungen einer kritischen Analyse. weiter ...

Düsseldorf, 23. Januar 2012

Vertrauen in Organisationen

Vertrauen ist der geheime Klebstoff, der alles zusammenhält. Ein komplexes Phänomen, das soziale Interaktion beflügelt und den Wandel in der Organisation gelingen lässt. Aber wie funktioniert Vertrauen? Vor allem in Zeiten des Umbruchs? Die Zeitschrift OrganisationsEntwicklung stellt in ihrer Januarausgabe "Vertrauen" in den Mittelpunkt und greift damit ein hochaktuelles Thema auf. Denn gegenwärtig sind wir Zeugen des wohl grössten Projekts zur Vertrauensbildung in der Geschichte der Europäischen Union: Rettungsschirme, Schuldenbremse, Sanktionen gegen Defizitsünder und möglicherweise eine weitere gigantische Aufstockung des Internationalen Währungsfonds. Das Vertrauen in Märkte, Politik und Eurozone muss wieder hergestellt werden - um jeden Preis. weiter ...

Düsseldorf, 20. Januar 2012

Praxishilfe zum Umwandlungssteuererlass

Durch das "Gesetz über steuerliche Begleitmaßnahmen zur Einführung der Europäischen Gesellschaft und zur Änderung weiterer steuerrechtlicher Vorschriften (SEStEG)" wurde vor mehr als fünf Jahren das Umwandlungssteuergesetz umfassend geändert. Seit dem 31.12.2011 liegt dazu der sogenannte Umwandlungssteuererlass der Finanzverwaltung vor, der Steuerexperten in den Unternehmen und der Beraterschaft einen Einblick in die Rechtsauffassung der Finanzverwaltung verschafft. Damit wurde ein Teil der seit Inkrafttreten des Gesetzes 2006 bestehenden Unsicherheiten beseitigt. Doch noch immer herrscht in vielen Einzelfragen Klärungsbedarf. Die Zeitschrift DER BETRIEB hat aus diesem Anlass in ihrer Ausgabe 2/2011 im Januar 2012 eine Sonderbeilage mit dem Titel "Umwandlungssteuererlass 2011" veröffentlicht. weiter ...

Düsseldorf, 11. Januar 2012

IFSt-Schriften jetzt in der Onlinedatenbank von DER BETRIEB

Die Schriften des Instituts Finanzen und Steuern sind für Abonnenten der Fachzeitschrift DER BETRIEB künftig online abrufbar. Sie erweitern damit das Fachinformations-Angebot in der Online-Datenbank von DER BETRIEB. Das Institut Finanzen und Steuern und die Zeitschrift DER BETRIEB des Fachverlags der Verlagsgruppe Handelsblatt vereinbarten eine entsprechende Medienkooperation. weiter ...

Düsseldorf, 16. Januar 2012

Dr. Christoph Achenbach wird Mit-Herausgeber der Fachzeitschrift "Der Aufsichtsrat"

Die Fachzeitschrift "Der Aufsichtsrat" beruft Dr. Christoph Achenbach in den Kreis ihrer Herausgeber. Gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Manuel René Theisen (geschäftsführend), Prof. Dr. Holger Fleischer, Prof. Dr. Hartwig Henze, Dr. Arno Mahlert und Prof. Dr. Roderich C. Thümmel ist er künftig für den Publikationsbetrieb der renommierten Zeitschrift im Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH verantwortlich. weiter ...

Düsseldorf, 11. Januar 2012

Die aktuelle Steuerrechtsprechung zum Unternehmensteuerrecht auf einen Klick

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer aber auch Mitarbeiter in den Fachabteilungen der Unternehmen mussten bisher viel Mühe investieren, um sich über die aktuelle Steuerrechtsprechung zum Unternehmensteuerrecht zu informieren. Mit dem neuen Online-Informationsangebot "DB Steuerrechtsprechung kompakt" der Fachzeitschrift DER BETRIEB gelingt dies jetzt einfacher und schneller. weiter ...

2011

Düsseldorf, 02. Dezember 2011

Internationale Rechnungslegung bleibt kontroverses Thema im Mittelstand

Wenn Unternehmen heute Wachstumsmärkte ins Visier nehmen, dann ziehen vor allem die sogenannten "BRIC-Staaten" Brasilien, Russland, Indien und China ihr Interesse auf sich. Doch schon stehen die nächsten Märkte in den Startlöchern. Zu ihnen zählen Ägypten, Bangladesch, Indonesien, Iran, Korea, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Philippinen, Türkei und Vietnam. Diese auch "Next Eleven" oder "N11" genannten Staaten bieten Potenziale – aber auch jede Menge Ungewisses und Risiken. weiter ...

Düsseldorf, 30. November 2011

Chancen in den BRIC- und Next Eleven-Staaten nutzen und Risiken richtig einschätzen

Das Ringen um ein gemeinsames EU-Gesellschaftsrecht, das Konzernen wie auch Kleinunternehmen gerecht wird und ein angemessenes Mitbestimmungsrecht sichert, zählt zu den komplexesten Binnenmarktthemen. In der aktuellen Ausgabe der Reihe "Standpunkte" der Zeitschrift DER BETRIEB vom 7. 10. 2011unterziehen vier Experten verschiedene Aspekte der aktuellen Diskussion einer kritischen Bewertung. weiter ...

Düsseldorf, 15. November 2011

Der Abschlussprüfer - Sparringspartner des Aufsichtsrats mit Potenzial

Dem Abschlussprüfer kommt bei der Unterstützung des Aufsichtsrats bei der Erfüllung seiner Überwachungsaufgabe eine wesentliche Rolle im Deutschen Corporate Governance-System zu. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass es hinsichtlich der Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Abschlussprüfer noch Verbesserungspotenzial gibt. Dies geht aus dem neunten Aufsichtsrats-Panel hervor, das von der Zeitschrift "Der Aufsichtsrat" gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO erhoben wurde. Im Mittelpunkt dieser seit 2007 regelmäßig durchgeführten Befragung von Mandatsträgern aus deutschen Gesellschaften standen diesmal unter anderem Fragen zur Rolle des Abschlussprüfers als "Sparringspartner" des Aufsichtsrats und zu einigen Grünbuch-Vorschlägen der EU-Kommission. weiter ...

Düsseldorf, 31. Oktober 2011

Standortbestimmung der Bilanzierung in Deutschland - Nationale und internationale Brennpunkte

Am 24./25.11.2011 findet unsere 11. Fachtagung "Das Rechnungswesen im Konzern" statt. Seit Jahren schon bietet unsere Fachtagung "Das Rechnungswesen im Konzern" den führenden Fachleuten aus der Hochschul- und Bilanzpraxis ein renommiertes und qualitativ hochwertiges Forum, um aktuelle Fragestellungen des (Konzern-) Rechnungswesens zu diskutieren. Wie Sie dem als Anlage beigefügten Prospekt entnehmen können, werden auch auf dieser Tagung wiederum aktuelle und zukunftsweisende Themen diskutiert. Auch dieses Mal konnten hochkarätige Persönlichkeiten aus der Unternehmenspraxis und der Fachwissenschaft als Referenten gewonnen werden. weiter ...

Düsseldorf, 27. Oktober 2011

Aufsichtsratsvergütung weiterhin mit geringer Ausrichtung am langfristigen Unternehmenserfolg - einige DAX-Unternehmen kehren zur ausschließlich fixen Vergütung zurück

Gerade einmal 13 Prozent der wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland setzen bei der Vergütung ihrer Aufsichtsräte auf langfristige Anreizkomponenten. Noch weniger orientieren sich an der langfristigen Entwicklung des Aktienkurses, obgleich der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) ausdrücklich eine erfolgsorientierte, sich auf den langfristigen Unternehmenserfolg beziehende, Vergütung von Aufsichtsräten anregt. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Vergütung deutscher Aufsichtsratsorgane 2011 - Analyse der Unternehmen des deutschen Prime Standards von 2005 bis 2010", die zum vierten Mal von der Zeitschrift Der Aufsichtsrat vorgestellt wurde. weiter ...

Düsseldorf, 21. Oktober 2011

Ein Blick in die Zukunft des Change Managements

Die Zeitschrift OrganisationsEntwicklung (ZOE) feiert mir ihrer aktuellen Ausgabe ihr 30 jähriges Jubiläum. OrganisationsEntwicklung hat das Themenfeld "Veränderung" von Anfang an mit hoher fachlicher und journalistischer Kompetenz begleitet. So konnte sie sich in den letzten 30 Jahren als führende Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum etablieren. Das Autorenregister spiegelt diese spannende Entwicklung wider: Zahlreiche interne und externe Praktiker, Berater und Manager aus unterschiedlichsten Sektoren sowie internationale Wissenschaftler verschiedenster Fachrichtungen veröffentlichten in der ZOE immer wieder wegweisende Erkenntnisse und essenzielle Erfahrungen mit Veränderungsprozessen, die zur Professionalisierung des Feldes beitrugen. weiter ...

Düsseldorf, 05. Oktober 2011

Hat die Europäische Privatgesellschaft Zukunft?

Das Ringen um ein gemeinsames EU-Gesellschaftsrecht, das Konzernen wie auch Kleinunternehmen gerecht wird und ein angemessenes Mitbestimmungsrecht sichert, zählt zu den komplexesten Binnenmarktthemen. In der aktuellen Ausgabe der Reihe "Standpunkte" der Zeitschrift DER BETRIEB vom 7. 10. 2011unterziehen vier Experten verschiedene Aspekte der aktuellen Diskussion einer kritischen Bewertung. weiter ...

Düsseldorf, 28. September 2011

Betriebsrenten aus bilanzierungs- und arbeitsrechtlicher Sicht

Die betriebliche Altersversorgung ist gerade im anziehenden Wettbewerb um die besten Köpfe wieder zu einem zentralen Thema für Unternehmen geworden. Ihre Entwicklung befindet sich kontinuierlich im Fluss. Kaum ein Unternehmen kann sich daher der Thematik entziehen. weiter ...

Düsseldorf, 28. September 2011

Aktuelle Studie: Komplexität der variablen Vergütungssysteme für Vorstände gestiegen

Die öffentliche Diskussion und die veränderten gesetzlichen Grundlagen veranlassen immer mehr börsennotierte Unternehmen in Deutschland, ihre Vorstandsvergütungssysteme zu überarbeiten. Im Fokus der Veränderungen stehen vor allem die variablen Bestandteile. Trotz dieser Anpassungen weisen zahlreiche Vergütungssysteme nach wie vor deutliche Schwächen auf. Insbesondere die fehlende Ausrichtung an langfristigen und wertorientierten Zielen ist dabei zu nennen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie "Vergütung deutscher Vorstandsorgane 2011", die jetzt von der Zeitschrift "Der Aufsichtsrat" aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt vorgestellt wurde. weiter ...

Düsseldorf, 07. September 2011

E-Bilanz - gelungene Entlastung oder Stückwerk?

Vom kommenden Frühjahr an können bilanzierungspflichtige Unternehmen die elektronische Übermittlung ihrer Bilanz an die Finanzverwaltung nutzen. Anstelle der Verpflichtung, die viel diskutierte E-Bilanz bereits 2012 verpflichtend anzuwenden, hat der Gesetzgeber den Unternehmen zahlreiche Erleichterungen gewährt. Auch bei der Gliederungstiefe der Taxonomie wurde eine Kompromisslinie gefunden, um die pünktliche Einführung dieses zentralen Bestandteils der E-Government-Strategie nicht zu gefährden. Ist das "Bürokratie-Monster" E-Bilanz, das viele befürchteten, damit entschärft? Welche Unsicherheiten bleiben? In der aktuellen Ausgabe der Reihe "Standpunkte" der Zeitschrift DER BETRIEB vom 9. September 2011 unterziehen vier Experten die aktuellen Regelungen einer kritischen Analyse. weiter ...

Düsseldorf, 02. September 2011

Ingo Schenk übernimmt Chefredaktion des Unternehmermagazins Creditreform

Ingo Schenk, bislang verantwortlicher Redakteur bei "Creditreform", dem Unternehmermagazin aus der Verlagsgruppe Handelsblatt, hat zum 1. September 2011 den Posten des Chefredakteurs übernommen. weiter ...

Düsseldorf, 01. September 2011

Verdienen Vorstand und Aufsichtsrat, was sie bekommen?

In der Vergütungspraxis von Aufsichtsratsmitgliedern zeichnet sich ein erneuter Wandel ab: Folgte ein Großteil der börsennotierten Unternehmen nach 2002 den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK), erfolgsabhängige Komponenten in die Vergütung einzuführen, so ist inzwischen vielfach eine Abkehr von diesem System zu beobachten. weiter ...

Düsseldorf, 20. Juli 2011

Beim "Rightsizing" die richtige Balance finden

Wachsen und Schrumpfen gehören zu jedem Unternehmen. Auch auf den gegenwärtigen Aufschwung werden wieder einige schwierige Phasen folgen. Das "Rightsizing" - also die optimale Anpassung von Mitarbeiterzahlen und Ressourcen an die wirtschaftliche Entwicklung, verlangt daher von Unternehmen große Anstrengungen: Es gilt die Balance zwischen "gesund schrumpfen" und "kaputt sparen" zu halten. weiter ...

Düsseldorf, 12. Juli 2011

Wissensvorsprung für Marketing- und Vertrieb

Einen schnellen und praxisnahen Einstieg in die aktuellsten Themen der modernen Marketingkommunikation vermittelt das Solution Forum "Marketingkommunikation + Vertrieb" des Fachverlags der Verlagsgruppe Handelsblatt in Kooperation mit dem Marketing Club Frankfurt und dem Premiumpartner ARD. weiter ...

Düsseldorf, 07. Juni 2011

Die älteste Fachzeitschrift für das Personalwesen wechselt zum 1. Juli den Verlag

PERSONAL steht vor einem Verlagswechsel. Der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt übergibt mit Wirkung zum 1. Juli 2011 die Fachzeitschrift an die Freiburger Haufe-Lexware GmbH & Co. KG. weiter ...

Düsseldorf, 13. Mai 2011

Arbeitsteilung nimmt zu, Zustimmung zu variablen Aufsichtsrats-Vergütungsmodellen lässt nach

Um ihrer gestiegenen Verantwortung für zentrale Unternehmensentscheidungen gerecht werden zu können, müssen die Mitglieder von Aufsichtsräten nicht nur über eine optimale fachliche und materielle Ausstattung verfügen. Auch Fragen wie Organisation und Interaktion spielen vor dem Hintergrund der Professionalisierung der Aufsichtsratstätigkeit eine immer größere Rolle. In ihrer achten Panel-Befragung hat sich die Zeitschrift "Der Aufsichtsrat" gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO daher dem Themenkomplex "Aufsichtsratsinteraktion und -finanzierung" zugewandt. weiter ...

Düsseldorf, 29. April 2011

Perspektiven der Finanzberichterstattung und der Corporate Governance in der nächsten Dekade

Welche langfristigen Perspektiven bieten sich der Finanzberichterstattung und der Corporate Governance in der nächsten Dekade? Welche Konsequenzen müssen aus der Finanz- und Wirtschaftskrise gezogen werden? Nach den anfänglichen Reaktionen, die häufig nur die Symptome anstatt die tiefer liegenden Ursachen bekämpfen, gilt die Suche nun langfristigen Antworten auf die drängenden Fragen. Diese standen im Mittelpunkt des 64. Deutschen Betriebswirtschafter-Tages, den die Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. in Düsseldorf ausrichtete. weiter ...

Düsseldorf, 15. April 2011

Unternehmensplanspiel MARGA: Siegerehrung auf Schloss Gracht

CSC Deutschland Services GmbH und MTU Aero Engines GmbH gewinnen den MARGA Fernplanspiel-Wettbewerb. Die Sieger im Finale der Herbstrunde des MARGA Fernplanspiel-Wettbewerbs wurden jetzt im Rahmen eines Festaktes auf Schloss Gracht in Erftstadt im Beisein geladener Ehrengäste aus den jeweiligen Unternehmen gefeiert. Nach den aufregenden letzten Entscheidungen, die während der Finaltage live getroffen wurden, hatten sich die beiden Siegerteams der Unternehmen CSC Deutschland Services GmbH und der MTU Aero Engines GmbH den Sieg gesichert. weiter ...

Düsseldorf, 06. April 2011

DER BETRIEB präsentiert Chronik "50 Jahre Münchner Steuerfachtagung"

Die Münchner Steuerfachtagung, die am 16. und 17. März 2011 zum 50. Mal stattfand, gilt als eine der wichtigsten Fachveranstaltung auf den Gebieten des Steuer- und Wirtschaftsrechts in Deutschland. Aus diesem Anlass hat die Zeitschrift DER BETRIEB eine Chronik dieser bedeutenden Konferenz herausgegeben. Sie kann kostenlos über die DER BETRIEB Redaktion oder über den Verein der Münchner Steuerfachtagung e.V. bezogen werden. weiter ...

Düsseldorf, 31. März 2011

Controller-Ehrenpreis für Professor Dr. Karlheinz Küting, Dr. Andrea Rösinger und Mana Mojadadr

Für ihren Beitrag, "Notwendigkeit eines Cash- und Liquiditätsmanagements" in der Zeitschrift DER BETRIEB erhalten die Fachautoren Professor Dr. Karlheinz Küting, Dr. Andrea Rösinger und Mana Mojadadr den diesjährigen Controller-Ehrenpreis der BVBC-Stiftung. Er wird für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit aus dem Bereich des Controllings verliehen. weiter ...

Düsseldorf, 29. März 2011

Aufschwung im Mittelstand! Ist das Wachstum optimal finanziert?

Das Solution Forum Mittelstand Finanzen & Finanzierung, zu dem der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt am Donnerstag, 12. Mai, einlädt, zeigt Lösungen auf, wie Mittelständler ihr Finanzierungsportfolio intelligent strukturieren können. weiter ...

Düsseldorf, 15. März 2011

Deutsche Telekom, Air Berlin und True Fruits gewinnen Marken-Award 2011

Mit dem Marken-Award zeichnen absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketingverband (DMV) zum elften Mal Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. weiter ...

Düsseldorf, 03. März 2011

Prof. Simon und Prof. Fassnacht mit dem Georg-Bergler-Preis für Absatzwirtschaft ausgezeichnet

Der zum dritten Mal verliehene Georg-Bergler-Preis für Absatzwirtschaft geht an den Unternehmensberater Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Simon, 64, und den Marketingforscher Prof. Dr. Martin Fassnacht, 45, von der WHU - Otto Beisheim School of Management in Vallendar für ihr Buch "Preismanagement". Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wurde den Autoren gestern in Nürnberg übergeben. weiter ...

Düsseldorf, 18. Februar 2011

Gipfeltreffen für Wirtschaftstrends

Der Trendgipfel 2011 bietet am 11. und 12. April anregenden Denkstoff, unzählige Kontaktmöglichkeiten und aktuelle Branchen-Informationen. Im Luxus- und Designhotel "Kameha Grand" treffen sich Praktiker aus Vorständen, Geschäftsführungen und der Innovationsentwicklung von bekannten Unternehmen. Insgesamt 26 namhafte Podiumsgäste sorgen für spannende Diskussionen zu aktuellen Themen. Trend-, Markt- und Zukunftsforscher runden mit vorausschauenden Beiträgen das Programm ab. weiter ...

Düsseldorf, 03. Februar 2011

Marktzulassung ohne Nebenwirkungen. Neuerscheinung Handbuch Market-Access über ein Top-Thema auf dem Pharmamarkt

Spätestens seit das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) Anfang 2011 in Kraft trat, ist allen Beteiligten klar, dass im Pharmamarkt ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat. Die bewährten und gewohnten Vertriebsstrukturen und Mechanismen der letzten Jahrzehnte reichen nicht mehr aus. Für Pharmaunternehmen wird sich die Marktsituation drastisch wandeln. weiter ...

Düsseldorf, 21. Januar 2011

Ein Budget für den Aufsichtsrat gefordert

Der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren zunehmend strengere Anforderungen an die persönliche und fachliche Qualifikation von Aufsichtsratsmitgliedern gestellt. In einem wesentlichen Punkt aber fehle die Klarheit, bemängelt jetzt der Münchner Professor Dr. Dr. Manuel R. Theisen von der Ludwig-Maximilians-Universität München: der Vergütung und Finanzierung des Aufsichtsrats. weiter ...

Düsseldorf, 10. Januar 2011

Unternehmerportal mit zusätzlichen neuen Inhalten und kostenlosem Online-Archiv

Zum Jahresbeginn hat der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt das Unternehmerportal www.creditreform-magazin.de neu strukturiert und um viele nutzwertige Funktionen erweitert. Neben mittelstandsrelevanten News & Services erwartet den Nutzer eine wöchentlich wechselnde Expertenkolumne mit praxisnahen Ratschlägen aus Bereichen wie Unternehmensführung, Finanzierung, Marketing oder E-Business. Für die nötige Meinungsfreude sorgen zwei Mittelstandsblogs, in denen Redaktion und Herausgeber das aktuelle Wirtschaftsgeschehen kommentieren. weiter ...

Düsseldorf, 04. Januar 2011

Chancen und Risiken für Unternehmen und Beschäftigte

Wird die Europäische Währungsunion das neue Jahr überleben oder droht ihr Scheitern? Kann die Bundesrepublik Deutschland ihre wirtschaftlich starke Position als "europäische Lokomotive" halten und wie wird die Bundesregierung die Herausforderungen in den Bereichen Arbeits- und Gesellschaftsrecht sowie Steuern meistern? In der Januar-Ausgabe der Zeitschrift DER BETRIEB wagen vier namhafte Experten einen Ausblick auf die Entwicklung in vier Kernfeldern der deutschen Rechts- und Wirtschaftspolitik. weiter ...

2010

Düsseldorf, 20. Dezember 2010

Nachfrage nach Vorsorgeprodukten zieht deutlich an - Skepsis bei Aktienmärkten

Das Stimmungsbarometer in der Vorsorgebranche steigt weiter. Freie Vermittler, Versicherer und Fondsanbieter beurteilen in der aktuellen Jahres-Trendumfrage der Fachzeitschrift für Finanzdienstleistung KURS die Aussichten für 2011 deutlich besser als noch vor Jahresfrist. Das gilt sowohl für die wirtschaftliche Situation als auch für die geschäftlichen Perspektiven. Dabei sehen die Fondsanbieter die Lage so positiv wie zuletzt Anfang 2008, Makler und Versicherer rechnen mit einer weiter anhaltenden Nachfrage bei Lebensversicherungen nach Kurzläufer-Policen. Auch Fonds-Policen mit Garantien haben in ihren Augen die Chance auf ein Comeback. Die Entwicklung der Finanzmärkte in den kommenden zwölf Monaten beurteilen Versicherer und Investmentindustrie dagegen zurückhaltender, viele Befragte rechnen - auch wohl mit Blick auf das sich wieder verschärfende EU-Schuldenszenario - mit volatilen Aktienmärkten. weiter ...

Düsseldorf, 2. Dezember 2010

Aktuelle Neuerscheinung:
The Generics Fascination – ein Markt im Umbruch

Die Generika-Branche steht vor dramatischen Veränderungen. Die aktuelle Entwicklung dieser Industrie wird das Erscheinungsbild des Generikamarktes vollständig umkrempeln. Pharmaunternehmen stehen vor der Frage, mit welchen Strategien sie sich diesem Wandel stellen werden weiter ...

Düsseldorf, 21. Oktober 2010

Interim Management – Auf dem Weg zur Selbstverständlichkeit

Nutzen und Vorteile von Interim Management setzten sich erst langsam im Bewusstsein von Personalmanagern und Geschäftsführern durch. Rund 70 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben noch keinerlei Erfahrung mit diesem innovativen Management-Tool. weiter ...

Düsseldorf, 07. Oktober 2010

Weiterhin große Diskrepanz zwischen Anforderungen und Vergütung bei Aufsichtsräten

Während sowohl die fachlichen als auch die gesetzlichen Anforderungen an das Berufsbild „Der Aufsichtsrat“ weiterhin wachsen, setzt sich dieser Trend bei der Vergütung der Aufsichtsräte nur sehr langsam durch. Die Aufsichtsratsvergütung hinkt damit weiterhin der insbesondere vor dem Hintergrund der Finanzkrise geforderten Professionalisierung der Aufsichtsratsarbeit hinterher, so das Fazit der aktuellen Studie "Vergütung deutscher Aufsichtsratsorgane 2010", die jetzt von der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt vorgestellt wird. weiter ...

Düsseldorf, 28. September 2010

Langfristige Elemente bei der Vorstandsvergütung noch nicht ausreichend umgesetzt

Die Vergütung von Vorstandsorganen deutscher Aktiengesellschaften orientiert sich in vielen Unternehmen des DAX, MDAX, SDAX und TecDAX nach wie vor nicht ausreichend an langfristigen Zielen. Sowohl die Bonuszahlungen wie auch die aktienkursorientierten Vergütungskomponenten sind trotz der vom Gesetzgeber geforderten nachhaltigen Komponenten häufig noch immer zu kurzfristig ausgelegt. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie “Vergütung deutscher Vorstandsorgane 2010”, die jetzt von der Zeitschrift “Der Aufsichtsrat” aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH vorgestellt wurde. weiter ...

Düsseldorf, 13. September 2010

marketing-site.de – Know-how für Entscheider

Mit marketing-site.de hat der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH eine umfassende Informations- und Kommunikationsplattform für Marketing- und Vertriebsprofis gelauncht. In das Portal integriert sind unter anderem die Internetangebote der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und des Pharma Marketing Journals (pmj). weiter ...

Düsseldorf, 2. September 2010

Neue Herausforderungen für die Aufsichtsratsarbeit

Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) aus dem Jahr 2009 sorgt auch über 2010 hinaus für Handlungsbedarf in kapitalmarktorientierten Unternehmen. Das Gesetz hat die Rahmenbedingungen für die innere Organisation der Überwachungsgremien stark verändert. Ein "Financial Expert" mit nachgewiesener Qualifikation wird jetzt ebenso zwingend verlangt wie die Einrichtung eines Prüfungsausschusses bei kapitalmarktorientierten Unternehmen, die nicht über einen Aufsichtsrat verfügen. Beide Vorgaben haben in der Praxis erhebliche Auswirkungen. weiter ...

Düsseldorf, 2. August 2010

Solution Forum Mittelstand: Know-how und Services für den Unternehmeralltag

Von der Praxis für die Praxis: Am 09. September 2010 veranstaltet der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf das erste "Solution Forum Mittelstand" - eine Inhouse-Messe rund um Ideen, Produkte und Dienstleistungen speziell für mittelständische Unternehmer. Zwischen 9 und 18 Uhr erwarten den interessierten Fachbesucher Vorträge und Aussteller zu den unterschiedlichsten Facetten der Unternehmensführung: von Finanzierung und Beratung über Marketing und Recruiting bis hin zur IT- und Telekommunikation. Veranstaltungsort ist die Konferenzzone der Verlagsgruppe Handelsblatt im Herzen Düsseldorfs. Der Eintritt ist frei. weiter ...

Düsseldorf, 29. Juli 2010

Wer wird Award-Nachfolger von Syoss, Em-Eukal und Lego?

Marken-Award 2011 - die Ausschreibung läuft. Gesucht werden die Nachfolger ausgezeichneter Marken wie Syoss, Nivea, Loewe, SOS-Kinderdörfer weltweit, Ebay oder BMW: Die absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) schreiben zum elften Mal den Marken-Award für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. Die Preisverleihung erfolgt in der "Night of the Brands" am 15. März 2011 in Düsseldorf. weiter ...

Düsseldorf, 20. Juli 2010

Brüche, Brücken und Sprünge meistern

OrganisationsEntwicklung 3-2010: Themenschwerpunkt Unternehmenskultur. Nationale Kulturen sind selbst in international tätigen Unternehmen stärker verankert als viele glauben. Und das ist nicht unbedingt ein Nachteil, sondern trägt häufig zu den Stärken dieser Marken bei, so Professor Geert Hofstede, Autor des Weltbestsellers „Culture’s Consequences“ in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung. weiter ...

Düsseldorf, 10. Juni 2010

Quote oder Freiwilligkeit?

DER BETRIEB Standpunkte – mehr Frauenbeteiligung in den Aufsichtsräten. In den Führungsgremien deutscher Unternehmen spielen Frauen praktisch kaum eine Rolle. Sie sind in deutschen Aufsichträten im Vergleich zu anderen europäischen Ländern massiv unterrepräsentiert. Ein deutlich höherer Frauenanteil an Führungspositionen, Vorständen und Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen steht daher im Mittelpunkt der geplanten Änderungen des Deutschen Corporate Governance Codex. weiter ...

Düsseldorf, 20. Mai 2010

absatzwirtschaft ist Fachmedium des Jahres 2010

Jury würdigte hochwertige Inhalte, Gestaltung und crossmediale Vernetzung. ie absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing ist "Fachmedium des Jahres 2010". Auf der Jahrestagung der Deutschen Fachpresse in Wiesbaden wurde der Titel aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt mit dem begehrten Award in der Kategorie "Werbung, Medien, Entertainment" ausgezeichnet. Die Jury würdigte die "redaktionell hochwertigen Inhalte, die sehr gute Gestaltung in einem modernen Magazinstil und die ausgezeichnete crossmediale Vernetzung und Markenführung". weiter ...

Düsseldorf, 11. Mai 2010

Keine Mehrheit für das Board-System

Ergebnisse der 7. Panel-Befragung: Wie stark sind Aufsichtsräte an unternehmerischen Entscheidungen beteiligt? Im Selbstverständnis von Aufsichtsratsmitgliedern deutscher Unternehmen spielt die unternehmerische Mitwirkung – und Mitverantwortung – an zentralen Unternehmensentscheidungen eine immer stärkere Rolle. Dennoch sieht sich die Mehrheit der Mandatsträger auch in Zukunft vor allem als Kontrolleure und erteilt einer Verschmelzung von operativen und kontrollierenden Funktionen, wie sie das angelsächsische Board-System kennt, eine Absage. Diese überraschend klare Position geht aus der 7. Panel-Befragung der Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ zum Thema „Beteiligung des Aufsichtsrats an unternehmerischen Entscheidungen“ hervor, die in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO entstanden ist. weiter ...

Düsseldorf, 27. April 2010

Siegerehrung auf Schloss Gracht

Die MARGA Business Simulations GmbH veranstaltet zweimal jährlich in Kooperation mit der Verlagsgruppe Handelsblatt und der ESMT European School of Management and Technology das MARGA Fernplanspiel. weiter ...

Düsseldorf, 30. März 2010

Trendgipfel 2010: Internationales Zukunftsforum für Innovatoren

Trends frühzeitiger entdecken und schneller umsetzen – so sichern sich zukunftsorientierte Unternehmen den entscheidenden Vorsprung vor ihren Wettbewerbern. Um die Frage, welche Trends über die Zukunft entscheiden, geht es beim Trendgipfel 2010 am 24. und 25. Juni in Frankfurt am Main. Die entscheidenden Fragen diskutiert die Elite der deutschen und internationalen Trendexperten, Innovatoren und Zukunftsforscher zwei Tage lang im Westhafen Pier 1, Frankfurts spektakulärer Event-Location. weiter ...

Düsseldorf, 09. März 2010

Syoss, Em-eukal und Lego gewinnen Marken-Award 2010

Sonderpreis für SOS-Kinderdörfer Weltweit. Mit dem Marken-Award zeichnen absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketingverband (DMV) zum zehnten Mal Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. weiter ...

Düsseldorf, 08. März 2010

Ist eine sozialverträgliche Balance im Recht der Leiharbeit möglich?

DER BETRIEB Standpunkte – Zeitarbeit: Fluch oder Segen? Dem Thema „Arbeitnehmerüberlassung“ oder „Leiharbeit“ haftet in der öffentlichen Diskussion häufig ein negatives Image an. Ist die Arbeitnehmerüberlassung so schlecht wie ihr Ruf – oder doch der von Arbeitgeber- und Zeitarbeitsverbänden gepriesene Jobmotor? weiter ...

Düsseldorf, 01. März 2010

CORPORATE FINANCE law geht an den Start

Mit der neuen Fachzeitschrift CORPORATE FINANCE law schlägt der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt eine Brücke zwischen Recht und Betriebswirtschaft. CORPORATE FINANCE law bereitet wirtschaftliche Themen, die für das Verständnis juristischer Zusammenhänge notwendig sind, für einen juristischen und ökonomischen Adressatenkreis auf. weiter ...

Düsseldorf, 03. Februar 2010

Steuergerechtigkeit für Familien – ein ungelöstes Problem

Braucht das deutsche Steuerrecht anstelle des Ehegattensplittings das Familiensplitting, um Familien gerechter zu entlasten? Können Kinder und Familien durch strukturelle Veränderungen der Familienbesteuerung überhaupt sinnvoll unterstützt und gefördert werden? weiter ...

Düsseldorf, 28. Januar 2010

CORPORATE FINANCE – Fachinformationen im innovativen Medienpaket

Neuartiges, crossmediales Informationsangebot für Finanzmarkt-Praktiker.
Auf die anspruchsvolle Zielgruppe der Finanz- und Kapitalmarktexperten zugeschnitten, startet der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt das neue, crossmediale Informationsangebot CORPORATE FINANCE, das medienübergreifend die Themenbereiche Unternehmensfinanzierung, Bewertung, M&A und Kapitalmärkte abdeckt. Feste Bestandteile sind die neuen Fachzeitschriften CORPORATE FINANCE biz, CORPORATE FINANCE law, der digitale Online-Service CORPORATE FINANCE fachportal, der PDF-Newsletter CORPORATE FINANCE weekly und die im Paket enthaltene Teilnahme an dem hochkarätigen Branchentreff CORPORATE FINANCE summit. weiter ...

Düsseldorf, 26. Januar 2010

Neue Inhalte und erweitertes Online-Angebot

Fachzeitschrift KoR startet runderneuert ins neue Jahr.
Mit neuen Rubriken und einem runderneuerten Erscheinungsbild ist die Fachzeitschrift KoR - Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung in ihren zehnten Jahrgang gestartet. Als erste Fachzeitschrift in Deutschland hatte sich die KoR bereits im Jahr 2001 auf das spezifische Themenfeld der internationalen Rechnungslegung fokussiert, das seitdem immer stärker an Bedeutung gewonnen hat. Die bewährten Inhalte des Fachmediums präsentieren sich im 10. Jahrgang jetzt noch übersichtlicher und lesefreundlicher. weiter ...

Düsseldorf, 11. Januar 2010

Jetzt anmelden zur Hausmesse bei der Verlagsgruppe Handelsblatt

IT-Forum für Marketingsoftware erstmals in Düsseldorf.
Am 28. Januar 2010 ist es soweit, dann veranstaltet www.marketingIT.de, das Portal für Softwarelösungen in Marketing und Vertrieb, die erste Inhouse-Messe, das "marketingIT Solution Forum". Der Eintritt ist frei, lediglich verbindlich anmelden müssen sich Interessierte für die Veranstaltung im Hause der Verlagsgruppe Handelsblatt. weiter ...

Düsseldorf, 08. Januar 2010

Wirtschaftsweiser Wiegard: Bei Haushaltskonsolidierung helfen Tagträumereien nicht weiter

DER BETRIEB jetzt mit neuen Rubriken und umfassenden Neuerungen.
Der frühere Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Professor Dr. Wolfgang Wiegard, bezieht in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DER BETRIEB kritisch Position zur Wirtschaftsentwicklung. Haushaltskonsolidierung, so der Regensburger Wissenschaftler, müsse Vorrang vor reinen Steuersenkungen haben. Der Diskussionsbeitrag des Wirtschaftsweisen ist im neuen Einhefter "DER BETRIEB Standpunkte" enthalten, mit dem die Fachzeitschrift DER BETRIEB nach einem umfassenden Relaunch ihrer Printausgabe und ihres Onlineangebots am 8. Januar erstmalig erscheinen wird. weiter ...

2009

Düsseldorf, 17. Dezember 2009

Kein grundlegender Stimmungswandel

Die deutsche Finanzdienstleistungsbranche kann sich auch zu Beginn des neuen Jahres nicht entscheidend aus dem Stimmungstief befreien. Nach Meinung von Versicherern, Fondsanbietern und Finanzmaklern haben sich die konjunkturellen Perspektiven für 2010 zwar leicht aufgehellt, dennoch bleiben vor allem freie Makler und Assekuranzen bei der Beurteilung der eigenen Geschäftsaussichten zurückhaltend. Das geht aus der großen Jahresumfrage 2010 der Finanzdienstleister-Zeitschrift KURS hervor. weiter ...

Düsseldorf, 14. Dezember 2009

DER BETRIEB ab 2010 mit neuen Rubriken und Erscheinungsbild

Mit einem umfassenden Relaunch ihrer Printausgabe und ihres Onlineangebots startet die Fachzeitschrift DER BETRIEB in das neue Jahr. Vom 8. Januar 2010 an erscheint DER BETRIEB in einem neu strukturierten und modernen Layout mit deutlich mehr Nutzwert sowie zusätzlichen Inhalten und Orientierungshilfen. Die Wochenschrift aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt tritt damit den Beweis an, dass auch Gutes noch verbessert werden kann, ohne den Markenkern zu verändern. weiter ...

Düsseldorf, 16. November 2009

Vergütung von Aufsichtsräten soll individuelle Haftungsrisiken berücksichtigen

Fragen der Vergütung und Haftung sind ein polarisierendes Thema der Aufsichtsratstätigkeit. Dies zeigt aktuell das sechste Aufsichtsrats-Panel, das die Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO durchgeführt hat. weiter ...

Düsseldorf, 15. Oktober 2009

Neuerscheinung: Die Eigenkapital-Lüge – Kurz-Coaching für den Mittelstand

Wer finanziert den Aufschwung? Viele mittelständische Unternehmen stehen vor der drängenden Frage, wie sie ihre Liquidität verbessern können, um Aufträge oder Investitionen für den Aufschwung zu finanzieren. Eigeninitiative ist gefragt, rät der Mittelstands- und Finanzexperte Günter Althaus: „Nehmen Sie Ihre Finanzierung selbst in die Hand. Bringen Sie die Banken auf Ihre Seite! Nehmen Sie Abschied vom Hausbank-Prinzip! Verhandeln Sie über günstige Kreditkonditionen!“ weiter ...

Düsseldorf, 13. Oktober 2009

Vergütungsstruktur der Aufsichtsräte hinkt dem professionellen Berufsbild hinterher

Die Diskussion um Millionengehälter von Vorständen, deren Unternehmen durch die Wirtschaftskrise in Schieflage geraten sind, bleibt trotz verbesserter konjunktureller Aussichten aktuell. Die zum Teil öffentlich aufgeheizte Diskussion um die Vorstandsbezüge überdeckt allerdings die Tatsache, dass extreme Vorstandsbezüge in Unternehmen des deutschen Prime Standards eher die Ausnahme sind. Dies geht aus der aktuellen Studie "Vergütung deutscher Vorstandsorgane 2009" hervor, die jetzt von der Zeitschrift "Der Aufsichtsrat" aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt vorgestellt wurde. weiter ...

Düsseldorf, 17. September 2009

Vergütungsstruktur der Aufsichtsräte hinkt dem professionellen Berufsbild hinterher

Der Gesetzgeber stellt zunehmend strengere Anforderungen an die persönliche und fachliche Qualifikation von Aufsichtsratsmitgliedern. Damit ist der Weg zu einem professionellen Berufsbild „Aufsichtsrat“ vorgezeichnet. Beispielsweise muss den Aufsichtsgremien heute mindestens ein sogenannter „Financial Expert“ angehören, der herausgehobene Kenntnisse in Rechnungslegung oder Abschlussprüfung nachweisen kann. weiter ...

Düsseldorf, 18. August 2009

Wer impft die Unternehmen?

Gegen die wirtschaftlichen Folgen einer Pandemie auf Unternehmen hilft keine Impfung. Während die Weltgesundheitsorganisation WHO die sogenannte Schweinegrippe inzwischen als weltweite Bedrohung einstuft und sich die Bundesregierung auf eine Massenimpfung der Bevölkerung vorbereitet, stehen die meisten Unternehmen arbeitsrechtlich noch völlig schutzlos da. weiter ...

Düsseldorf, 18. August 2009

Neues Portal für den effizienten Einsatz von IT in Marketing und Vertrieb

Mit www.marketingIT.de hat der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ein neues Portal für IT-basiertes Marketing gestartet. Der Dienst informiert Marketing-, Vertriebs und IT-Entscheider über die Entwicklungen und Hintergründe der Informationstechnologie und Telekommunikation, die Unternehmen in Vermarktung und Absatz ihrer Produkte und Dienstleistungen effektiv unterstützen. weiter ...

Düsseldorf, 16. Juli 2009

Change-Extreme: Erfolgreiche Veränderung unter erschwerten Bedingungen

Für das Wirtschaften sind schwierige Zeiten angebrochen: Viele Organisationen kämpfen ums Überleben. Was jetzt zählt, ist Veränderungsfähigkeit. Die Zeitschrift für OrganisationsEntwicklung (ZOE) zeigt im neuen Heft, was Entscheider unter erschwerten Bedingungen zur Sicherung der Überlebensfähigkeit ihrer Unternehmen beitragen können. In der neuen Ausgabe teilen die Vordenker des Change Managements ihr Wissen über erfolgreichen Wandel. weiter ...

Düsseldorf, 15. Juni 2009

Themen Financial Expert, Compliance, Rechtsberatung und Haftungsrisiken: Infektionen vorbeugen

Im Körper können überstandene Infektionen zum Aufbau eines Immunsystems führen. Auch die Wirtschaft kennt solche Prozesse, wie die wiederbelebte Diskussion um Werte wie Nachhaltigkeit, Respekt und soziales Engagement in der Unternehmensführung zeigt. weiter ...

Düsseldorf, 13. Mai 2009

Professionelle Aufbruchstimmung oder traditionelles Verständnis?
Fünftes AR-Panel fragt nach Businessverständnis des Aufsichtsrats sowie nach Einschätzung zu den nach BilMoG geforderten Prüfungsausschüssen

Die Themen Informationsversorgung und Professionalisierung der Aufsichtsratstätigkeit sowie das kürzlich verabschiedete Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) standen im Mittelpunkt des fünften Aufsichtsrats-Panels, das die Zeitschrift „Der Aufsichtsrat“ in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO Deutsche Warentreuhand AG durchgeführt hat. weiter ...

Düsseldorf, 17. April 2009

Führen in der Krise – aber wie?
Schwerpunkt „Führung im Wandel“ mit aktuellen Analysen und Fallbeispielen

„Krise“ gehört derzeit zu den meistgebrauchten Vokabeln. Unabhängig von der gegenwärtigen Lage verunsichern Veränderungen viele Beschäftigte bis hinauf ins Management stark. Führung ist daher ein zentrales Thema für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung – vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Mit dem Schwerpunktthema „Führung im Wandel“ geht OrganisationsEntwicklung, die Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management (ZOE), aktuellen Fragen nach richtiger „Führung“ und den veränderten Anforderungen an die Unternehmensführung nach. weiter ...

Düsseldorf, 24. März 2009

Der Mensch im Mittelpunkt der Wirtschaft
60 Jahre Zeitschrift PERSONAL - Jubiläumsausgabe mit Extra-Beiträgen

Die zentrale Forderung, den "Menschen als Individuum und Subjekt in den Mittelpunkt der Wirtschaft" zu stellen ist nicht etwa einem aktuellen Kommentar zur weltweiten Krise entnommen. Sie stammt vielmehr aus dem Editorial zur Zeitschrift "Mensch und Arbeit - Zeitschrift für Sozial- und Wirtschaftspraxis in Betrieb und Verwaltung", die am 1. April 1949 erstmalig erschien. weiter ...

Düsseldorf, 17. März 2009

Marken-Award 2009 vergeben
Der Marken-Award 2009 geht an “Landlust”, Nivea und die DB

Mit dem Preis zeichnen absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketingverband (DMV) zum neunten Mal Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. weiter ...

Düsseldorf, 12. März 2009

Verträge müssen Datenschutz Rechnung tragen

Outsourcing gilt vielen Unternehmen als Schlüssel zu mehr Kosteneffizienz und Flexibilität. Dass dabei häufig nicht nur Aufgaben, sondern auch personenbezogene Daten oder vertrauliche Unterlagen an den Dienstleister übergeben werden, ist vielen Unternehmen nicht ausreichend bewusst, so Rechtsanwalt Dr. Philipp Kramer in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Datenschutz-Berater. Ein schwerwiegender Fehler, so der Experte, der künftig sogar hohe Bußgelder nach sich ziehen kann. weiter ...

Düsseldorf, 04. März 2009

Umfangreiche Studie zur Vergütung deutscher Aufsichtsratsorgane:
Der Verantwortung und dem Tätigkeitsumfang Rechnung tragen

Im Rahmen der Reformen des deutschen Corporate Governance-Systems wurden die Anforderungen an die Aufsichtsratstätigkeit in den letzten Jahren spürbar erhöht. Demgegenüber steht die in Deutschland immer noch weit verbreitete Auffassung, dass die Arbeit von Aufsichtsräten im Wesentlichen ein Ehrenamt darstellt. Vor diesem Hintergrund untersucht eine aktuelle Studie der Zeitschrift "Der Aufsichtsrat", inwiefern börsennotierte Aktiengesellschaften moderne Systeme der Aufsichtsratsvergütung implementiert haben, welche der gestiegenen Verantwortung der Aufsichtsgremien Rechnung tragen. weiter ...

Düsseldorf, 03. März 2009

Neue umfangreiche Studie zu Vorstandsgehältern in Deutschland: Aktienkursorientierte Vergütung wird meist überschätzt

In der aktuellen öffentlichen Diskussion über die Gehälter von Unternehmensvorständen steht häufig die "moralische" Frage nach der Angemessenheit von Millionen-Gehältern im Vordergrund. Sie stützt sich vor allem auf die aktienkursorientierte Vergütung der Vorstände. Auf diese Weise entsteht ein verzerrtes Bild der tatsächlichen Einkommen, lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie der Zeitschrift "Der Aufsichtsrat" aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt. weiter ...

München, 18. Februar 2009

GoingPublic Media AG: Kooperation mit Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt

Die GoingPublic Media AG übernimmt ab sofort im Rahmen einer langfristig angelegten Zusammenarbeit die exklusive Werbevermarktung der monatlich erscheinenden Fachzeitschriften "FINANZ BETRIEB”, "KoR – Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung”, der "M&A REVIEW” sowie der Quartalspublikation "BewertungsPraktiker”. Herausgeber der Fachzeitschriften ist der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt ("Fachverlag”). weiter ...

Düsseldorf, 11. Februar 2009

Streitthema betrieblicher Datenschutz: Brauchen Arbeitnehmer mehr Datenschutz?

Muss der Arbeitnehmerdatenschutz in Deutschland durch neue Gesetze oder Vorschriften eindeutiger geregelt werden? Fälle, wie die Ausforschungen von Mitarbeitern im Einzelhandel oder der heimliche Abgleich von Mitarbeiterdaten zur Korruptionsbekämpfung durch die Bahn, legen das nahe. So reagiert die Politik entsprechend mit Ankündigungen. Die Zeitschrift "Datenschutz-Berater” greift in ihrer heute erscheinenden Ausgabe diese kontroverse Thematik mit mehreren aktuellen Fachbeiträgen auf. Aus verschiedenen Blickwinkeln werden wesentliche Fragestellungen beleuchtet. weiter ...

Düsseldorf, 4. Februar 2009

BDSG-Novelle II und Auditgesetz: Gefährdet Datenschutz deutsche Unternehmen?

Verbraucher- und Datenschützer haben die vom Gesetzgeber geplanten Verschärfungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) im Ansatz begrüßt, aber auch weitergehende Forderungen gestellt. Danach soll vor allem die Nutzung von Adressen für Werbezwecke weitestgehend unterbunden werden. Alarmiert von diesen Plänen rechnet die Wirtschaft mit erheblichen Nachteilen und Wettbewerbseinschränkungen, sollte sich der Regierungsentwurf zur zweiten Novellierung unverändert durchsetzen. weiter ...

Berlin/Düsseldorf, 7. Januar 2009

Gerät Datenhandel außer Kontrolle?

Neben vielen rechtmäßigen Datenverarbeitungen werden Millionen Kundendatensätze nach Presseberichten derzeit auf dem Schwarzmarkt - also illegal - angeboten. Neben den Adress- und Geburtstagsdaten sollen auch Informationen über die Bankverbindung - mit Kontonummer und Bankleitzahl - verfügbar sein, in einigen Fällen sogar detaillierte Angaben zur Vermögenslage. Laut einem Bericht der WirtschaftsWoche müssen drei Viertel aller Haushalte befürchten, dass ihre Kontodaten illegal im Umlauf sind. Im vergangenen Jahr sind mehrere große Fälle von Datenklau bekannt geworden. weiter ...

Düsseldorf, 6. Januar 2009

KURS-Umfrage 2009: Vorsorgebranche im historischen Stimmungstief

Versicherer, Fondsanbieter und Finanzmakler beurteilen in der traditionellen Jahresumfrage der Fachzeitschrift KURS die Perspektiven 2009 für die deutsche Wirtschaft und auch für die Finanzmärkte so skeptisch wie seit vielen Jahren nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahr kühlte sich die Stimmung bei den Finanzdienstleistern auch mit Blick auf die eigenen unternehmerischen Chancen deutlich ab. weiter ...

2008

Düsseldorf, 9. Dezember 2008

Neu: Handbuch Direktverträge
Erfolgreiche Vertragsstrategien im Gesundheitswesen

Pharmahersteller und Krankenversicherer profitieren vom neuen "Handbuch Direktverträge" aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH. weiter ...

Düsseldorf, 26. November 2008

Festakt 60 Jahre "DER BETRIEB" - Erbschaftssteuerreform kontrovers diskutiert

Mit einem Festakt feierte die Zeitschrift "DER BETRIEB" in Düsseldorf ihr 60jähriges Bestehen. Die 1948 ursprünglich als Beilage zum Düsseldorfer Handelsblatt gegründete Wochenschrift erscheint seit 1951 als eigenständige Publikation. Ihre Zielgruppen findet sie unter den Entscheidern in den beratenden Berufen sowie Fach- und Führungskräften in Unternehmen. weiter ...

Düsseldorf, 17. November 2008

Wissen und Persönlichkeit zählen

Geraten große Unternehmen in die Krise, stehen neben den Vorständen meist auch die Aufsichtsräte in der Kritik. Aktionärsvertreter, Öffentlichkeit und Medien fordern immer öfter eine stärkere Mitverantwortung der Aufsichtsräte – und ihr entschiedeneres Einschreiten, wenn sich Fehlentwicklungen abzeichnen. Doch wie können Aufsichtsräte diesen Anforde-rungen gerecht werden? Welche Voraussetzungen müssen sie für ihr Amt mitbringen und was sollten die Auswahlkriterien sein? weiter ...

Düsseldorf, 7. November 2008

Agentur-Images 2008 zeigt erstmals 27 Werbeagenturen im Vergleich

Wenn es um Werbung geht, ist die Hamburger Agentur Jung von Matt für Marketingentscheider in Deutschland unangefochten die Nummer eins. Das zeigt die diesjährige Studie "Agentur-Images 2008" von Handelsblatt, absatzwirtschaft und dem Marktforschungsinstitut Innofact. 403 Marketingentscheider aus den 3.000 größten Werbung treibenden Unternehmen wurden nach ihrem Urteil über deutsche Werbeagenturen gefragt. Jung von Matt konnte dabei im Vergleich zu den Vorjahren die Führungsposition noch einmal ausbauen. Während die Noten für die kreative Leistung zum Teil weit auseinander gehen, liegen die abgefragten Agenturen bei Themen wie Effizienz, Strategische Markenführung und Integrierte Kommunikation recht eng beieinander. weiter ...

Düsseldorf, 21. Oktober 2008

Schwerpunkt "Nachhaltiges und wertebezogenes Handeln in der Wirtschaft"
Gut sein wirkt - warum Werte im Management so wichtig sind

Bankenkrise, Korruption, Steuerflucht, Videoüberwachung von Mitarbeitern, Entlassungen trotz hoher Profite - diese Themen erschüttern das Vertrauen der Bürger in das bestehende Wirtschaftssystem. Vor diesem Hintergrund wird der Ruf nach einer Unternehmensführung lauter, die sich an ethischen Prinzipien und nicht ausschließlich am Prinzip der Gewinnmaximierung orientiert. weiter ...

Düsseldorf, 30. September 2008

Georg-Bergler-Preis für Absatzwirtschaft für Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Backhaus und Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider

Der Georg-Bergler-Preis für Absatzwirtschaft 2008 geht an die Marketing-Forscher Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Backhaus (61) von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider (41) von der Steinbeis-Hochschule Berlin für ihr Buch "Strategisches Marketing". Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wurde den Autoren Ende September in Nürnberg übergeben. weiter ...

Düsseldorf, 24. September 2008

MARGA Fernplanspiel Finale auf Schloss Gracht

Die MARGA Business Simulations GmbH veranstaltet zweimal jährlich in Kooperation mit der Verlagsgruppe Handelsblatt und der European School of Management and Technology das MARGA Fernplanspiel. weiter ...

Düsseldorf, 22. September 2008

Unternehmensnachfolge – Gestaltungen nach den Reformen

60 Jahre DER BETRIEB – Jubiläumstagung zum Thema. Die steuerliche und rechtliche Regelung der Unternehmensnachfolge zählt zu den großen Herausforderungen für viele mittelständische Unternehmer. Der Gesetzgeber hat 2008 mit der Erbrechtsreform, der Modernisierung des GmbH-Rechts und der geplanten Reform des Erbschaftsteuer- und des steuerlichen Bewertungsrechts gleich mehrere Reformen auf den Weg gebracht. Risiken und Chancen dieser Veränderungen stehen im Mittelpunkt der Jubiläumstagung der Zeitschrift DER BETRIEB ”Unternehmensnachfolge – Gestaltung nach den Reformen" am 20. November 2008 im Maritim Hotel Düsseldorf. weiter ...

Düsseldorf, 01. September 2008

Marken-Award 2009 - die Ausschreibung läuft

absatzwirtschaft und DMV vergeben Preis für exzellente Markenführung. Gesucht werden die Nachfolger ausgezeichneter Marken wie Jägermeister, Hipp, Loewe, Hugo Boss, eBay oder BMW: Die absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) schreiben zum achten Mal den Marken-Award für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. Die Preisverleihung erfolgt in der "Night of the Brands" am 17. März 2009 in Düsseldorf. weiter ...

Düsseldorf, 13. August 2008

"Gemeinsam können wir ein globales Netz knüpfen"

Exklusiv setzt sich der GfK-Vorstandsvorsitzende Dr. Klaus L. Wübbenhorst in der neuen Sonderausgabe "media & research" der Zeitschrift absatzwirtschaft mit den neuerlich angeheizten Diskussionen um die Übernahmepläne der GfK für den britischen Marktforscher Taylor Nelson Sofres (TNS) auseinander. weiter ...

Düsseldorf, 18. Juli 2008

OrganisationsEntwicklung packt heisses Eisen an Emotionen im Wandel - Der Umgang mit Gefühlen in Veränderungsprozessen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung packt ein heisses Eisen im Management an: negative Gefühle in Change-Prozessen. Nicht selten werden Change-Prozesse von Emotionen wie Wut, Enttäuschung und Frustration bis hin zu Resignation oder innerer Kündigung begleitet. weiter ...

Düsseldorf, 13. Juni 2008

Sind bessere Aufsichtsräte gut genug? - 50. Ausgabe von "Der Aufsichtsrat" mit aktuellen Jubiläums-Beiträgen aller Herausgeber

Werden die Aufsichtsräte deutscher Unternehmen ihrer gesetzlichen Überwachungsaufgabe gerecht? Die jüngsten medienwirksamen Diskussionen um einzelne Personen und Unternehmen haben Funktion und Stellung des Aufsichtsrats wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Wie steht es wirklich um die Überwachung der Unternehmen und die Qualifizierung der Kontrolleure? weiter ...

Düsseldorf, 11. Juni 2008

Selbstbezichtigung bei Datenschutz-Verstößen?

Datenschutz-Berater und Privacy Laws & Business starten Umfrage. Die in jüngster Zeit aufgedeckten Rechtsverstöße großer Unternehmen beim Datenschutz und die Ausspähung von Mitarbeitern und Journalisten, haben den Ruf nach neuen Rechtsvorschriften laut werden lassen. weiter ...

Düsseldorf, 11. Juni 2008

Steine statt Brot - Referentenentwurf zur BDSG-Novelle: Nachteile für Verbraucher und Unternehmen

Vor massiven Nachteilen für Unternehmen und Verbraucher durch die geplante Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) warnt der renommierte Datenschutz-Experte Professor Dr. Ralf B. Abel. In der neuen Ausgabe des in Düsseldorf erscheinenden Informationsdienstes "Datenschutz-Berater" weist er auf mehrere Ungereimtheiten und eklatante Mängel des Anfang Mai 2008 veröffentlichten Referentenentwurfs des Bundesministeriums des Inneren (BMI) hin. weiter ...

Düsseldorf, 02. Juni 2008

Kompaktes Vorsorgewissen - KURS mit neuem Sonderheft

Für ein flexibles Altersvorsorgekonto, auf dem alle Vorsorgeleistungen eines Bürgers zusammengefasst werden, plädiert der Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Bernd Raffelhüschen im großen Vorsorgeheft der Finanzzeitschrift KURS aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt. weiter ...

Düsseldorf, 29. Mai 2008

DER BETRIEB ist "Fachmedium des Jahres"
Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt überarbeitet die absatzwirtschaft

Mit dem Preis "Fachmedium des Jahres ist in Wiesbaden die Düsseldorfer Wochenschrift "DER BETRIEB" in der Kategorie "Wissenschaft / Recht / Wirtschaft / Steuern" ausgezeichnet worden. Die Zeitschrift aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt wurde von der Jury für ihr einzigartiges journalistisches Konzept, das für "hoch qualifizierte und aktuelle Informationen aus den Themenbereichen Betriebswirtschaft, Steuer-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht in bester redaktioneller Qualität" steht, ausgezeichnet. weiter ...

Düsseldorf, 27. Mai 2008

Relaunch zum "50."
Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt überarbeitet die absatzwirtschaft

Ihren 50. Geburtstag feiert die absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing in diesem Jahr mit einem umfassenden Relaunch. Neue Inhalte, eine eindeutigere Heftstruktur und die von MetaDesign entwickelte Gestaltungslinie prägen die absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing ab der heute (27.5.) erscheinenden Ausgabe 6/2008. weiter ...

Düsseldorf, 13. Mai 2008

Aufsichtsräte fühlen sich nicht immer vollständig oder ausreichend informiert

Aufsichtsratsmitglieder fühlen sich nicht immer vollständig oder ausreichend informiert. Dies ist ein wesentliches Ergebnis des dritten Aufsichtsrats-Panels, das von der Fachzeitschrift "Der Aufsichtsrat" aus dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt in Kooperation mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO Deutsche Warentreuhand AG im Frühjahr 2008 durchgeführt wurde. Schwerpunktthema der aktuellen Experten-Befragung war die Berichterstattung an den Aufsichtsrat. weiter ...

Düsseldorf, 21. April 2008

Wege der Veränderung – Wie tief muss Wandel gehen?

Die Organisationsentwicklung befindet sich in einem Veränderungsprozess. Es gab Zeiten, da wurden die Unternehmen regelrecht auf die kollektive Couch gelegt. Persönliche Analyse und die gemeinsame Arbeit am Dynamischen schienen allgegenwärtig - Betroffenheitsexzesse inklusive. weiter ...

Düsseldorf, 14. März 2008

Mit Methode zum Erfolg
Der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt und Unternehmen Erfolg® präsentieren hochkarätige Vortragsreihe erstmals in Düsseldorf

Professionelles Networking, überzeugende Rhetorik, kompetentes Führungsverhalten - Qualifikationen und Leistungen, die theoretisch oft vorhanden sind, in der Praxis aber nur unzureichend umgesetzt werden. Zehn ausgewiesene Top-Experten geben hierzu ab dem 24. April 2008 ihr fundiertes Know-how im Rahmen der Vortragsreihe "Mit Methode zum Erfolg" weiter. Praxisnah, informativ, nachhaltig. weiter ...